Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


BLUES/058: Hamburg - Kulturcafé Komm du | One Way Out Blues Connection - Chicago-Blues, Boogie-Woogie, Rhythm'n'Blues, 16.12.2017


Kulturcafé Komm du - Dezember 2017

One Way Out Blues Connection | Chicago-Blues, Boogie-Woogie, Rhythm'n'Blues, Rock'n'Roll und Soul

Jahresabschlußkonzert am Samstag, den 16.12.2017, 20:00 bis 22:00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Foto von sechs Musikern der 'One Way Out Blues Connection' - Foto im Flyer: © by One Way Out Blues Connection

Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Samstag, den 16.12.2017, 20.00 bis 22.00 Uhr:

One Way Out Blues Connection
Chicago-Blues, Boogie-Woogie, Rhythm 'n' Blues, Rock 'n' Roll und Soul

Die One Way Out Blues Connection geht zu den Wurzeln des Blues, jenem bittersüßen Lebensgefühl, das in dieser Musik steckt. Die Band spielt ausgefallene Arrangements von Klassikern, aber auch weniger bekannten Stücken. Das umfangreiche Repertoire umfaßt vor allem Chicago-Blues und Rhythm 'n' Blues mit Ausflügen zum Boogie-Woogie, Rock 'n' Roll und Soul. Die Connection bringt auf der Bühne mehrere Generationen von Bluesern zusammen, die die Begeisterung für diese Musik teilen. Immer wieder stoßen Gastmusiker zur Kernbesetzung um Norbert Lasac (Vocals, Piano), Clemens Warlimont (Piano), Carsten Neubauer (Bass), Tom Thiele (Bluesharp) und Vincent Moser (Gitarre) dazu.


Das Konzert im Kulturcafé Komm du beginnt um 20.00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Sechs Musiker der 'One Way Out Blues Connection' bei einem Auftritt - Foto: © by Michael Marks

One Way Out Blues Connection - Connecting The Blues-People!
Foto: © by Michael Marks


Besetzung der One Way Out Blues Connection:

Norbert Lasac - Vocals
Tom Thiele - Harmonica
Vincent Moser - Guitar (slide in standard tuning)
Clemens Warlimont - Keyboards
Carsten Neubauer - Bass
Olle Wolski - Drums


Weitere Informationen:

One Way Out Blues Connection - Homepage
http://onewayout-bluesconnection.de/


Zum Reinhören & Anschauen:

One Way Out Blues Connection - Mojo Boogie
https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=wNebWAtjcLA

One Way Out Blues Connection - Got My Mojo Working
https://www.youtube.com/watch?time_continue=10&v=s23dIaotGog

One Way Out Blues Connection - Muddy Waters - I Can't Be Satisfied
https://www.youtube.com/watch?time_continue=6&v=jTlo9sM17Jo


Sechs Musiker der Hamburger 'One Way Out Blues Connection' mit ihren Instrumenten - Foto: © One Way Out Blues Connection

Das Jahresabschlußkonzert des Kulturcafé Komm du am 16. Dezember 2017
wird in diesem Jahr von der "One Way Out Blues Connection" bestritten.
Foto: © by One Way Out Blues Connection


Die Blues Connection

Was ist die One Way Out Blues Connection?
Ein Musiker-Projekt in Hamburg, das alle zusammenbringen will, die den Blues live erleben wollen. Bei den Auftritten stoßen immer wieder Gastmusiker zur Kernbesetzung um Norbert Lasac (Vocals, Piano), Clemens Warlimont (Piano), Carsten Neubauer (Bass) und Tom Thiele (Bluesharp). Seit 2007 gehört auch der Gitarrist Vincent Moser zur festen Größe bei der Connection. Die One Way Out Blues-Connection geht von den Wurzeln des Blues aus. Alles dreht sich dabei um das Feeling und den Groove, das bitter-süße Lebensgefühl, das in dieser Musik steckt.

Seit wann gibt es die One Way Out Blues Connection?
Als 1996 die damalige Trio-Besetzung One Way Out mit Norbert Lasac, Tom Tiele und Jan Fischer (Piano) das Publikum in der traditionsreichen Hamburger Blueskneipe "Sperl" mit einer spontanen Session begeisterte, nahmen die Dinge ihren Lauf. Lang wurde die Liste der Spielstätten und vor allem der Musikerinnen und Musiker, die mit One Way Out in Verbindung standen. Nachdem Pianist Jan Fischer One Way Out verließ, entstand ab 2004 das neue Konzept der One Way Out Blues Connection.

Was ist das Besondere an der One Way Out Blues Connection?
Zum einen die ausgefallenen Arrangements von Blues-Titeln, darunter viele "Klassiker", aber auch weniger bekannte Stücke des alten Blues. Das umfangreiche Repertoire umfasst Boogie-Woogie, vor allem aber Chicago-Blues, Rhythm 'n' Blues bis hin zu Ausflügen zu Rock 'n' Roll und Soul. Etwas ganz Besonderes ist aber vor allem die Kommunikation zwischen den Musikern untereinander und mit dem Publikum. Die Connection vereint auf der Bühne mehrere Generationen von Bluesern, denen die Begeisterung für diese wundervolle Musik gemeinsam ist. Diese Begeisterung überträgt sich auf das Publikum. Und viele staunen darüber, wie abwechslungsreich und lebendig ein Blues-Abend sein kann, der außerdem noch in die (Tanz-) Beine geht.

Was bedeutet es, die One Way Out Blues Connection live zu erleben?
Eine Band erleben, die ihre Musik zum Anfassen rüberbringt und mit dem Publikum gemeinsam ein intensives Erlebnis schafft - mit sehr viel Spaß.

One Way Out Blues Connection - Connecting The Blues-People!


Blick von außen durch die Bogenfenster in das hell erleuchtete, gemütliche Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. November 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang