Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


CROSSOVER/461: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Markus Segschneider - Sologitarre ... Jazz, Fingerstyle und Singer/Songwriter, 2.3.2018


Kulturcafé Komm du - März 2018

Markus Segschneider - Sologitarre
"Earth Tones" - Eigenkompositionen zwischen Jazz, Fingerstyle und Singer/Songwriter

Konzert am Freitag, den 2. März 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Foro des Gitarristen Markus Segschneider - Foto im Flyer: © by Roger Hanschel

Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Freitag, den 02.03.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Markus Segschneider - Sologitarre
"Earth Tones" - Eigenkompositionen zwischen Jazz, Fingerstyle und Singer/Songwriter

Markus Segschneider ist ein ganz eigener Geist. Er präsentiert sorgfältig ausgearbeitete Songs mit Tiefgang und virtuoses Gitarrenspiel in selten gehörter Einheit. Der Solokünstler verfügt über ein gewaltiges Repertoire an Stilmitteln, die sich in seinen Kompositionen nahtlos miteinander verbinden. Jazz, Folk, Pop, Funk - es scheint keine Grenzen zu geben für das, was er seiner Gitarre entlockt. Dabei gerät die Virtuosität nie zum Selbstzweck, die ausgefeilte Spieltechnik steht stets im Dienste dessen, was durch die Musik vermittelt werden soll. So entstehen Stimmungen und Klangwelten, die beim Zuhörer eine Flut von Bildern hervorrufen, von herbstlichen Naturgewalten, einem Sonntagnachmittag im Londoner Hyde Park oder duftenden Kirschbaumzweigen ...


Das Konzert im Kulturcafé Komm du beginnt um 20.00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Markus Segschneider mit Gitarre bei einem Auftritt - Foto: © 2014 by Helga Schoening

Markus Segschneider - Gitarrenvirtuose und Komponist
"Ein enorm inspirierender instrumentaler Höhenflug - und eine Menge schöne Musik." (Folker)
Foto: © 2014 by Helga Schoening


Markus Segschneider - Solo Guitar

Jedes der zahlreichen Konzerte Markus Segschneiders ist ein Erlebnis der besonderen Art: "Ein Mann, sechs Stahlsaiten, und nicht einen Augenblick kommt das Gefühl auf, dass etwas fehlt." Markus Segschneider verfügt als Gitarrist über ein ungeheuer großes Repertoire an Stilmitteln, die sich in seinen Kompositionen nahtlos miteinander verbinden.

Ein "brillanter musikalischer Spaziergang durch Stimmungen, Klangwelten und Landschaften, der vom Publikum begeistert aufgenommen wird" (Wülfrather Rundschau).

"Die Zuhörer werden die absolut virtuos-geniale Musik des Gitarristen nicht so schnell aus den Ohren verlieren" (Main-Echo).

Markus Segschneider werden seit einiger Zeit "umwerfendes Gitarrenspiel" (Bridge guitar reviews) und eine "überbordende Ideenvielfalt" (Akustik Gitarre) attestiert. Diese Eigenschaften brachten ihm einen Vertrag beim renommierten Label Acoustic Music ein, bei dem Ende 2008 die akustische Sologitarren-CD "Woodcraft" erschien, die hervorragende Kritiken in der Fachpresse erhielt.
Die Fortsetzung erschien 2010 unter dem Namen "Snapshots" - "Musik die berührt und die Macht der Musik zeigt" (Digitale Jazz-Zeitung).

2012 folgte die dritte CD für das Label mit dem Namen "Hands at work" - "Mit so viel Kraft, Phantasie und Eleganz, soviel Spieltechnik und Ausdrucksbreite müsste dieses phänomenale Album Markus Segschneider endgültig vom Insidertipp zum europäischen Fingerstyle-Star befördern" (Akustik Gitarre).
2014 erschien "Sketchbook", begleitet von der bereits zweiten Tour mit der "Acoustic Guitar Night".

2017 erschienen sowohl die Debüt-CD der neugegründeten Band "Markus Segschneider's Playground" als auch die aktuelle Solo-CD "Earth Tones", begleitet von der dritten "Acoustic Guitar Night"-Tour.

In Erscheinung getreten ist der Kölner bislang im Rahmen einer bereits unüberschaubaren Anzahl vielfältiger musikalischer Projekte, so z.B. als Mitglied diverser Bandformationen, gefragter Studiomusiker, Arrangeur und Komponist. Mehr als 100 CDs entstanden bisher unter seiner Mitwirkung. Ausserdem produziert Segschneider Musik für Fernsehen und Rundfunk und ist Workshopautor für das DVD-Magazin "Acoustic Player". 2013 erschien sein Lehrwerk (Buch mit DVD) "Modern Sounds - Innovative Spieltechniken der Akustikgitarre".


Markus Segschneider mit Gitarre vor einem grünen Feld - Foto: © 2014 by Roger Hanschel Cover des fünften Soloalbums 'Earth Tones' von Markus Segschneider - Foto: © by Markus Segschneider

Das fünfte Solo-Album "Earth Tones" von Markus Segschneider erschien im Dezember 2017 bei "Acoustic Music Records"
Foto links: © 2014 by Roger Hanschel, rechts: © by Markus Segschneider


Es scheint überhaupt keine Grenzen zu geben für das, was Markus Segschneider mit und auf seiner Gitarre anstellt: Jazz, Folk, Pop, Funk - alles wird gelassen verwoben zu einer Musik, die die lebensfrohe Stimmung eines Bilderbuchsommermorgens vermittelt.



Markus Segschneider: "Earth tones"

Auch auf seinem fünften Solo-Album bei Acoustic Music stellt Markus Segschneider seine einfühlsame gitarristische Virtuosität beeindruckend unter Beweis. Mit zwölf Eigenkompositionen und zwei adaptierten Titeln zeigt er die ganze Bandbreite seines aktuellen musikalischen Schaffens. Segschneiders komplexe Arrangements voller harmonischer Feinheiten wirken leicht und eingängig und sind doch aufwändig arrangiert und ausgefeilt komponiert. Klassische Anleihen wie bei dem überragend schönen Stück "Galliard" finden wir auf EARTH TONES ebenso wie jazzige Akkordfolgen wie zum Beispiel bei "Weightless", oder er zeigt wie bei "Airborne", dass es nahezu keine Grenzen aus Rhythmus, Groove, Bassläufen und Melodieführung zu geben scheint.

Das neue Album "Earth tones" - Zum Reinhören:
http://www.acoustic-music.de/epages/63090349.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63090349/Products/319.1581.2


Weitere Informationen:

Markus Segschneider - Homepage
http://www.markus-segschneider.de

Markus Segschneider in concerto al SIX BARS JAIL - 1.4.2016
https://www.youtube.com/watch?v=0P1POj3w3gM

Markus Segschneider in concerto al SIX BARS JAIL: "Bye, bye blackbird" / "The claw"
https://www.youtube.com/watch?v=GIbsoWYGnEI

Markus Segschneider; Live-Konzert-Maximal-Rodgau
https://www.youtube.com/watch?v=_08YWonFhGw

Markus Segschneider live in Bergneustadt
https://www.youtube.com/watch?v=D_qVtkm9aiA

Markus Segschneider in Würzburg 2012
https://www.youtube.com/watch?v=3KYmzJJnzbs


Eingang des Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 26. Januar 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang