Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


CROSSOVER/485: Borken - "Gewandhaus Brass Quintett" gastiert im Fürstensaal am 24.03.19


Kreis Borken

"Gewandhaus Brass Quintett" gastiert im Fürstensaal

Letztes Ahauser Schlosskonzert dieser Saison am Sonntag, 24. März


Kreis Borken/Ahaus. Das "Gewandhaus Brass Quintett" ist das jüngste von nur drei Kammermusik-Ensembles, das den Namen "Gewandhaus" im Namen tragen darf. Der Titel wird vom Gewandhauskapellmeister verliehen, der damit auch für die Qualität des Ensembles bürgt. Am Sonntag, 24. März, dürfen sich Musikfreundinnen und Musikfreunde auf das Quintett im Fürstensaal von Schloss Ahaus freuen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr und ist das letzte der Reihe in dieser Saison.

Das "Gewandhaus Brass Quintett" wurde 2005 als "Leipzig Chamber Brass" gegründet. Die Musiker sind jeweils vielfach ausgezeichnet, alle im Gewandhausorchester engagiert, aber auch solistisch tätig.

Lukas Beno ist ein gefragter Solo-Trompeter. Neben seiner künstlerischen Laufbahn gibt er regelmäßig Meisterkurse zum Beispiel in Brasilien, China und den USA. Er studierte in Mannheim und legte dort sein Diplom und das Meisterklassenexamen ab.

David Cribb ist Solo-Tubist und stammt aus Australien. Dort war er Mitglied im "Sydney Symphony Orchestra". Er ist als Blechbläserdozent auf Kursen und Festivals aktiv. Seit 2005 ist er in gleicher Position im Gewandhausorchester engagiert.

Der Solo-Posaunist Tobias Hasselt schloss sein Studium in München mit Auszeichnung ab und war danach Stipendiat der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker. Er spielt in allen Blechbläserformationen des Gewandhausorchesters und ist Mitglied in zahlreichen Kammermusikensembles.

Jonathan Müller studierte an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Seit 2013 ist er Solo-Trompeter des Gewandhausorchesters. Er konzertiert als Solist zudem bereits mit zahlreichen deutschen Orchestern. Jan Wessely studierte in Leipzig und Köln und war Stipendiat der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker. Zunächst als Solo-Hornist am Opernhaus Chemnitz engagiert, ist er seit 2001 stellvertretender Solo-Hornist im Gewandhausorchester. Als Dozent für Horn und Kammermusik gibt er regelmäßig Meisterkurse, unter anderem in China, England und Taiwan.

"Wo immer das "Gewandhaus Brass Quintett" auftritt, begeistert es die Zuhörerinnen und Zuhörer sowohl mit charmantem Auftreten als auch mit musikalischem Drive und ungebremster Spielfreude", schwärmt Norbert van der Linde, künstlerischer Leiter der Ahauser Schlosskonzerte. Die stilistische Bandbreite der fünf Musiker erstrecke sich vom Barockklang über Rhythmen moderner Kompositionen bis hin zum Groove. "So zeigt das Quintett auch in Ahaus nicht nur den Facettenreichtum der Instrumente, sondern auch, wie breit seine Mitglieder aufgestellt sind", betont van der Linde.

Einzelkarten für das Konzert in der Kategorie II kosten für Erwachsene 15 Euro. Schüler und Studenten zahlen die Hälfte. Karten für die erste Kategorie sind bereits vergriffen. Vorbestellungen nimmt die Kulturabteilung des Kreises Borken im kult Westmünsterland per E-Mail an t.wigger@kreis-borken.de entgegen sowie bis Freitag, 22. März, unter Tel. 02564/98 99 111 und am Wochenende unter Tel. 0170/4415185. Es gibt zudem eine Abendkasse.

Weitere Informationen zu den Schlosskonzerten Ahaus gibt es im Internet unter:
www.tourismus-kreis-borken.de/veranstaltungen

Das "Gewandhaus Brass Quintett" gestaltet das letzte Ahauser Schlosskonzert dieser Saison am Sonntag, 24. März.

*

Quelle:
Pressemitteilung: 14.03.19
Kreis Borken - Pressestelle
Burloer Straße 93, 46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 16. März 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang