Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


POP-ROCK/5229: Hamburg - Kulturcafé Komm du | David Beckingham (Duo): "Just When The Light" - Singer-Songwriter Folk-Pop aus Kanada, 18.1.2018


Kulturcafé Komm du - Januar 2018

David Beckingham (Duo): "Just When The Light" | Singer-Songwriter Folk-Pop aus Vancouver/Kanada

Konzert am Donnerstag, den 18. Januar 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Foto des kanadischen Musikers David Beckingham - Foto im Flyer: © by Pauline Baert

Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Donnerstag, den 18.01.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

David Beckingham (Duo) - "Just When The Light"
Singer-Songwriter Folk-Pop aus Vancouver/Kanada

"I miss you like a soldier. Who knows he won't be going home. I miss you like a soldier, afraid he'll only die alone", singt David Beckingham am Ende des Songs "Soldier" aus seinem neuen Album "Just When The Light". Der Soldat, dem bewußt wird, daß er den Krieg nicht überlebt, die Klarheit eines Liebenden, der zu der Einsicht kommt, daß seine Partnerschaft unausweichlich zu einem Ende kommt - intim und kompromißlos nimmt Beckingham seine Zuhörer mit in seine Welt aus Angst vor dem Versagen und dem Wunsch, weitermachen zu wollen. Gefühlvoll zeigt er auf, daß der eigene Wille das ist, was zählt, und die Überzeugung, das richtige zu tun. David Beckingham, Mitgründer der erfolgreichen kanadischen Indie-Band "Hey Ocean!", kommt nach einer Solo-Tour im vergangenen Jahr nun mit seinem Duo-Partner Michael Rosen (E-Piano und Bass Synthesizer) für eine Reihe von exklusiven Konzerten zurück nach Europa.

David Beckingham: "Soldier" (Official Video)
https://www.youtube.com/watch?v=A5si7c-EYYU


Das Konzert im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Der kanadische Singer-Songwriter David Beckingham - Foto: © by Hamish Rhodes

Der kanadische Gitarrist und Singer/Songwriter David Beckingham dürfte vielen als Mitglied
und Mitbegründer der erfolgreichen kanadischen Indie Band HEY OCEAN! bekannt sein
Foto: © by Hamish Rhodes


Besetzung:

David Beckingham (Acoustische Gitarre und Gesang)
Michael Rosen (E-Piano und Bass Synthesizer)


Weitere Informationen:

David Beckingham - Homepage
http://www.davidbeckingham.com

David Beckingham bei Soundcloud
https://soundcloud.com/davidbeckingham


Zum Anschauen:

David Beckingham - Explosion
https://youtu.be/9OyveQK0a50

David Beckingham Live - In Spite Of All The Damage (feat. Twin Bandit) - 30.07.2017
https://www.youtube.com/watch?v=VuKmTMsBNKU


Tourdaten

17.01.2018 DE - Berlin, Barkett
18.01.2018 DE - Hamburg, Kulturcafé Komm du
19.01.2018 DE - Cadenberge, House Concert
20.01.2018 DE - Klingberg, Gerold Kirche
21.01.2018 DE - Köln, Die Lichtung
22.01.2018 DE - Mainz, Schick & Schön
23.01.2018 DE - Darmstadt, Schlosskeller
25.01.2018 DE - Bamberg, Freiraum
26.01.2018 DE - Bornheim, House Show
27.01.2018 DE - Magdeburg, Volksbad Buckau
28.01.2018 DE - Munich, Munich Sessions
29.01.2018 AT - Graz, Scherbe


Der kanadische Singer-Songwriter David Beckingham - Foto: © by Pauline Baert Cover des frisch erschienenen Albums 'Just When The Light' mit einem Foto des kanadischen Singer-Songwriters David Beckingham - Cover Foto: © by Alex Duncan, Cover Layout by Gabriel Hall

Das erste Solo-Album "Just When The Light" von David Beckingham erschien im Mai 2016 in Kanada
und am am 01.12.2017 jetzt auch in Europa bei Greywood Label Services (LC-55603)
Foto links: © by Pauline Baert, rechts: © by Alex Duncan


Das Solo-Album von David Beckingham: "Just When The Light"

Mit seinem Album "Just When The Light" begibt sich David Beckingham auf eine innere Reise zu der Ursprünglichkeit der menschlichen Tragödie, immer das haben zu wollen, was man nicht hat. Das emphatisch anmutende Werk bewegt sich zwischen Licht und Schatten, zwischen inneren Wünschen und der Erkenntnis, das man stets strebt. Beckingham gewährt uns dabei eine Einsicht in sein persönliches Dilemma. "Just When The Light" steht für den Versuch des Künstlers, voller Dankbarkeit durch die Welt zugehen, verweist jedoch auch zeitgleich auf unsere ewige Rastlosigkeit.

Im Alter von 12 Jahren zogen Beckingham und seine Eltern nach Kenia, wo sie für zweieinhalb Jahre lebten. Und das mit rationiertem Strom und ohne Telefon. Zu dieser Zeit entdeckte er die Gitarre für sich und begann zu singen. Zehn Jahre später sollte er mit seinem langjährigen Freund David Vertesi die Band HEY OCEAN! gründen. Anschließend konzentrierte sich der junge Künstler auf das Touren, Aufnehmen und Schreiben mit dem Trio, während sein Katalog an eigenen ungenutzten Songs wuchs. 2014 entschied sich die Band schließlich für eine Auszeit, während sich Beckingham an sein erstes Solo-Album machte. Die Produktion wurde dann jedoch schlagartig durch eine ernstzunehmende Stimmbandentzündung unterbrochen. Mit zwei langen Monaten voller absoluter Stille und weiteren sechs Monaten ohne Singen gelang es ihm, die Existenz bedrohende Krankheit zu besiegen. Ihm gelang die vollständige Regeneration und dann war es soweit. Im Mai 2016 veröffentlichte Beckingham in Kanada sein erstes Solo-Album "Just When The Light".

"Just When The Light" wurde in den Vancouver Studios 'The Space', 'Monarch' und 'Vertical' aufgenommen, sowie teilweise bei Beckingham zuhause. Dabei fanden einige Gäste ihren Weg auf die Platte, darunter auch sein Vater Paul, der die Trompete auf dem letzten Track zum Besten gibt.

Mit seinem ersten Solo-Album beweist sich David Beckingham als ausgewachsener und authentischer Songwriter, mit einem exzellenten Händchen für die wesentlichen Inhalte des menschlichen Strebens. Stilvoll und bewusst erzeugt er mit "Just When The Light" eine einzigartige Stimmung, die jeder nachempfinden kann, der schon einmal in der Dualität aus Glück und Leid der menschlichen Existenz geschwelgt hat.


Blick von außen durch die Bogenfenster in das hell erleuchtete, gemütliche Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 2. Dezember 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang