Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


POP-ROCK/5262: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Line Bøgh: "Songs made visual" - mit Live Visuals von Christian Gundtoft, 9.6.2018


Kulturcafé Komm du - Juni 2018

"Songs made visual" | Performance der dänischen Artpop-Künstlerin Line Bøgh
mit begleitenden Live Visuals von Christian Gundtoft

Konzert am Samstag, 9. Juni 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer für Samstag, den 9. Juni 2018 mit einem Foto der dänischen Artpop-Künstlerin Line Bøgh - Foto im Flyer: © by Christian Gundtoft Plakat zum Konzert mit der dänischen Artpop-Künstlerin Line Bøgh am Samstag, den 9. Juni 2018 um 20 Uhr im 'Komm du' in Hamburg - Foto: © by Christian Gundtoft

Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Samstag, den 09.06.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Line Bøgh - "Songs made visual"
Dänischer Artpop mit begleitenden Live Visuals von Christian Gundtoft

Line Bøgh ist über die Grenzen ihrer Heimat Dänemark hinaus längst keine Unbekannte mehr. Mit ihrer Musik schafft sie den Spagat zwischen zarten Popmelodien und Texten mit Tiefgang. Ihr musikalisches Universum ist verspielt, poetisch, fragil, mit Vocal loops, Laptop, Omnichord und Vocoders kreiert sie eine intime atmosphärische Klanglandschaft. Gemeinsam mit dem Künstler Christian Gundtoft hat sie ihr musikalisches Universum nun um eine visuelle Komponente erweitert. Während sie ihre Songs spielt, läßt Christian auf einem Grafiktablet Zeichnungen und Animationen entstehen, die auf eine Leinwand hinter der Sängerin projiziert werden und so ihren Gefühls- und Gedankenkosmos eindrucksvoll illustrieren.


Die Performance von Line Bøgh und Christian Gundtoft im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Die dänische Artpop-Künstlerin Line Bøgh und Christian Gundtoft (Live Visuals) bei einer Performance - Foto: © by Christian Gundtoft

"Songs made visual" - die dänische Artpop-Künstlerin Line Bøgh
bei einem Auftritt mit begleitenden Live Visuals von Christian Gundtoft
Foto: © by Christian Gundtoft


Über die Künstler:

Line Bøgh (Keys, vocal, omnichord, loops and laptop)

Line Bøghs Musik klingt unkonventionell und erfrischend anders. Die dänische Artpop-Künstlerin kreiert aufmunternde Popsongs, die das gewisse Etwas besitzen - eine Mischung aus Pop und Poesie, gepaart mit ungewöhnlicher Instrumentation wie Harfe, Cello und Moog Bass-Synthesizer. Line Bøgh versteht es, sich bei ihren Live-Shows mit einer geheimnisvollen Sphäre zu umgeben. Ihr Sound ist pur und unverfälscht. Die Musikerin ist über die Grenzen ihrer Heimat hinaus längst keine Unbekannte mehr. 2015 veröffentlichte sie ihr Debütalbum "Something Else and Something Else and Something Else again", im September 2017 folgte die zweite CD "Like Fire Like Fire".

Line Bøgh - Homepage
http://www.linebogh.com


Christian Gundtoft (Live visuals)

Der 1982 geborenen Christian Gundtoft ist ein "visual artist", ein Bildkünstler. In seinen Gemälden und Zeichnungen spiegelt sich seine Faszination von Grenzbereichen zwischen Extremen wie beispielsweise Gesundheit vs. Geistesgestörtheit, Ordnung vs. Chaos, Schlichtheit vs. Komplexitiät etc. Dieses Interesse findet sich sowohl in seinem Stil als auch in den Themen seiner Bilder. Im August 2016 baute Gundtoft sein Atelier um und eröffnete die "Galleri Christian Gundtoft" in Hedehusene etwas außerhalb von Kopenhagen. Atelier und Gallerie sind Teil des Künstlerkollektivs "Surrogaten", zu dem verschiedenen dänische Künstler gehören.

Christian Gundtoft - Hmepage
http://www.christiangundtoft.com/


Zum Reinhören & Anschauen:

Line Bøgh - I Know A Place (Official Video)
https://www.youtube.com/watch?v=xYphTAvSvRc

SONGS MADE VISUAL - Line Bøgh and Christian Gundtoft
https://www.youtube.com/watch?v=2jDRs5_fXro

Line Bøgh - Give Sophie a Shot
https://youtu.be/RGU-p_xEs4c

Line Bøgh - Yellow Moon
https://www.youtube.com/watch?v=xj0skgODrFs

Line Bøgh - Lily Avenue (official video)

https://www.youtube.com/watch?v=UgdZAwwpN0w


Eingang des Kulturcafés Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 4. Mai 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang