Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


BAYERN/8795: Regionalnachrichten - BR Text 11.11.2018


BR Text vom 11.11.2018 - Nachrichten Bayern


+++ CSU: Seehofer spricht mit Bezirkschefs +++ Neuer Landesvorstand der Linkspartei +++ Offene Kritik an BayernSPD-Führung +++ EKD sucht Wege zu Nachwuchsgewinnung +++ Wiedereröffnung der Kirche St. Martha +++ Beginn des Faschings +++ Martinsumzüge in ganz Bayern +++ "Gewürfelte Franken" ausgezeichnet +++ Köche des Jahres gekürt +++ Maus verursacht Verkehrsunfall +++ Wassertrüdingen wählt neues Stadtoberhaupt +++ Mit knapp 200 km/h auf der B20 unterwegs +++ Betrunkenen aus der Donau gerettet +++ Stillgelegtes Sägewerk abgebrannt +++ Mann bei Wohnungsbrand ums Leben gekommen +++ Ladendieb gefasst +++

*

CSU: Seehofer spricht mit Bezirkschefs

CSU-Chef Seehofer ist am Nachmittag in
München mit den Bezirksvorsitzenden
seiner Partei zusammengekommen.

Dabei soll die Aufstellung für die Eu-
ropawahl 2019 diskutiert werden. Es
dürfte aber auch um die Analyse des
schlechten CSU-Ergebnisses bei der
Landtagswahl gehen. In der Partei mehr-
ten sich zuletzt die Stimmen,die Seeho-
fer indirekt den Rücktritt nahelegten.

Seehofer hatte angekündigt, sich morgen
nach der Vereidigung des bayerischen
Kabinetts zu äußern. Unklar ist, ob er
das schon früher tut.Spekuliert wird
zudem, ob er Bundesinnenminister bleibt.

*

Neuer Landesvorstand der Linkspartei

Die Linke in Bayern hat auf ihrem Lan-
desparteitag in Eching bei München ei-
nen neuen Vorstand gewählt.

Der bisherige Vorsitzende Gürpinar wur-
de mit 78,6 Prozent als männlicher Part
in der Doppelspitze bestätigt. Neue
Landessprecherin ist die Spitzenkandi-
datin der Landtagswahl, Bulling-Schrö-
ter, die sich mit 50,8 Prozent der
Stimmen gegen zwei Gegenkandidatinnen
durchsetzen konnte.

Inhaltich analysierten die Delegierten
den mit 3,2 Prozent verpassten Einzug
in den bayerischen Landtag und die 2019
anstehende Europawahl.

*

Offene Kritik an BayernSPD-Führung

Immer mehr Sozialdemokraten fordern
nach dem schlechten Ergebnis ihrer Par-
tei bei der Landtagswahl auch einen
personellen Neuanfang.

Die Signale aus dem Landesvorstand um
die Spitzenkandidatin Kohnen ließen
bisher nicht den Willen nach einer um-
fassenden Analyse der Niederlage "und
einer spürbaren Erneuerung" erkennen,
heißt es in einem von etlichen SPD-
Funktionären unterzeichneten und auf
Facebook veröffentlichten Thesenpapier.

Unter den Unterzeichnern sind mehrere
Bezirksvorsitzende und die ehemalige
Bundesfamilienministerin Schmidt.

*

EKD sucht Wege zu Nachwuchsgewinnung

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen
Kirche/EKD, Landesbischof Bedford-
Strohm, hat bei der Synode in Würzburg
einen Appell an die Kirchen zur Öffnung
für junge Menschen gerichtet.

Die "normative Kraft der Grauhaarigen"
und behäbige Strukturen dürften junge
Menschen nicht abschrecken, da auch sie
nach dem Sinn des Lebens suchten, sagte
er. Kirche müsse deshalb den "Geist der
Freiheit" ausstrahlen.

Bundesfamilienministerin Giffey/SPD
rief die EKD auf, Fälle sexuellen Miss-
brauchs aufzuarbeiten und die Täter ju-
ristisch zur Verantwortung zu ziehen.

*

Wiedereröffnung der Kirche St. Martha

Nach einem Brand mit Millionenschaden
können in der Nürnberger Kirche St.
Martha wieder Gottesdienste gefeiert
werden.

Der Eröffnungsgottesdienst fand am
Nachmittag statt. Ab morgen ist die
Kirche wieder täglich geöffnet. 2014
hatte ein Brand das Dach des Haupt-
schiffs zerstört, Teile des Gebäudes
waren einsturzgefährdet. Der Wiederauf-
bau kostete fast zwölf Millionen Euro.

Die 1385 geweihte Kirche war 1800 der
evangelisch-reformierten Gemeinde über-
geben worden. Von 1578 bis 1620 probten
hier die Nürnberger Meistersinger.

*

Beginn des Faschings

In den bayerischen Faschingshochburgen
haben die Narren ihre närrische Zeit
eingeläutet.

Pünktlich um 11.11 Uhr stürmten etwa
der Elferrat und die Prinzengarde in
Memmingen das Rathaus. Sie übernahmen
von OB Schilder/CSU den Schlüssel und
wollen bis Aschermittwoch über die
Stadt regieren. Zum Auftakt gab es auf
dem Marktplatz ein buntes Treiben mit
Showprogramm.

In Sonthofen fand das Einläuten des
Faschings in der Markthalle statt. Die
Faschingsfreunde Hillaria präsentierten
dabei auch das neue Zunftmeisterpaar.

*

Martinsumzüge in ganz Bayern

In ganz Bayern finden heute Martinsum-
züge statt.

Einer der größten zieht heuer wieder
durch Freising. Zur 45. Auflage werden
weit mehr als 1.000 Teilnehmer erwar-
tet. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr auf
dem Marienplatz. Um 18 Uhr startet der
Zug auf den Domberg, wo u.a. die legen-
däre Mantelteilung dargestellt wird.

Zum Abschluss des Umzugs erhält jedes
Kind ein "Otto-Semoser-Weckerl" in Er-
innerung an einen barmherzigen Torwäch-
ter im 13. Jh. Der Martinstag markierte
früher zudem den Beginn der Fastenzeit
bis Weihnachten.

*

"Gewürfelte Franken" ausgezeichnet

In Thurnau/Lkr. Kulmbach sind die dies-
jährigen Frankenwürfel vergeben worden.

Ausgezeichnet wurden der Redaktionslei-
ter des BR-Studios Mainfranken, Schel-
lenberger, Ex-Minister Maurer und Ex-
Landrat Denzler. Sie erhielten den Por-
zellanwürfen mit den Wappen der drei
fränkischen Regierungsbezirke für ihren
prägenden fränkischen Charakter. Die
Preisträger verbinde Engagement für die
Region und kritische Liebe zur Heimat,
hieß es zur Begründung.

Die Auszeichnung für "gewürfelte Fran-
ken" wird seit 1985 an je einen Ober-,
Mittel- und Unterfranken verliehen.

*

Köche des Jahres gekürt

Der Restaurantführer "Gault&Millau" hat
bei der Kür des Koch des Jahres auch
139 Gaststätten in Bayern gewürdigt.

Im Freistaat lasse sich hervorragend
essen, urteilte der Gourmetführer. Mit
19,5 von 20 Punkten bewertete es erneut
"Überfahrt"-Koch Jürgens (Rottach-
Egern) als den besten Koch Bayerns. Er
biete "klassische Geschmackstiefe mit
optischer Verführung".

Aufsteiger des Jahres wurde "Luce d'
Oro"-Chef Rainer (Elmau) für die
"schönsten Tellerstillleben". Stärkster
Newcomer wurde "Alois"-Koch Kunz (Mün-
chen),der auf Anhieb 17 Punkte erkochte.

*

Maus verursacht Verkehrsunfall

In Titting/Lkr. Eichstätt hat eine Maus
einen Verkehrsunfall verursacht.

Wie die Polizei mitteilte, erschrak ein
18-jähriger Autofahrer aus dem fränki-
schen Raum so sehr, als das Tier mitten
in der Nacht die Fahrbahn überquerte,
dass er scharf abbremste und einen Auf-
fahrunfall provozierte. Verletzt wurde
keiner der beiden beteiligten Autofah-
rer. An den Fahrzeugen entstand ein
Sachschaden von 4.000 Euro, sie blieben
aber fahrbereit.

Wie es der Maus weiter erging, sei
nicht bekannt, erklärte die Polizei.

*

BAYERN KURZMELDUNGEN

Wassertrüdingen: In Wassertrüdingen/
Lkr. Ansbach wird heute ein neues
Stadtoberhaupt gewählt. Die Wahl in der
rund 6.000 Einwohner zählenden Stadt
ist nötig geworden, weil der bisherige
Bürgermeister Babel/CSU aus gesundheit-
lichen Gründen in den Ruhestand ver-
setzt wurde. Zur Wahl stellen sich der
Ingenieur Breit/CSU und der frühere
Fürther Stadtrat Ultsch/SPD.

Pilsting: Mit knapp 200 km/h ist ein
Autofahrer in der Nacht von Samstag auf
Sonntag auf der B20 durch Niederbayern
gerast. Bei Pilsting/Lkr. Dingolfing-
Landau fuhr er statt der erlaubten 100
mit 178 km/h in eine Geschwindigkeits-
kontrolle. Ihm drohen nun ein Fahrver-
bot und ein hohes Bußgeld.

Regensburg: Polizisten haben einen Be-
trunkenen aus der Donau gerettet. Ein
Anwohner hatte Alarm geschlagen, als er
ein Platschen gehört hatte. Die Beamten
fanden den 44-Jährigen, der sich schon
völlig entkräftet an die Ufermauer
klammerte. Unterkühlt und mit einer Al-
koholvergiftung kam er in eine Klinik.

Dorfen: Im Landkreis Erding ist ein
stillgelegtes Sägewerk abgebrannt. Laut
Polizei wurde das Holzgebäude völlig
zerstört. 150 Einsatzkräfte der Feuer-
wehr hätten aber verhindern können,
dass die Flammen auf eine angrenzende
Mühle übergriffen. Der Schaden wurde
auf 100.000 Euro geschätzt. Verletzt
wurde niemand.

München: Bei einem Wohnungsbrand im
Münchner Stadtteil Freimann ist ein 60-
jähriger Mann gestorben. Wie die Feuer-
wehr mitteilte, stand beim Eintreffen
der Einsatzkräfte schon ein Teil der
Wohnung im ersten Stock in Brand. Der
60-jährige Bewohner erlitt eine schwere
Rauchgasvergiftung. Er wurde reani-
miert, starb aber kurze Zeit später.

Würzburg: Eine australische Polizistin
hat einen Ladendieb gefasst. Sie hatte
zufällig beobachtet, wie ein Mann mit
einer Tüte voller Waren aus dem Hinter-
ausgang eines Kaufhauses in der Würz-
burger Innenstadt flüchtete. Wie die
Polizei mitteilte, nahm die Frau, die
privat in der Stadt war, die Verfolgung
auf und stellte den Mann.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang