Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


KULTUR/8886: Nachrichten - BR Text 13.02.2019


BR Text vom 13.02.2019 - Nachrichten Kultur/Medien


+++ Berlinale-Kamera für Agnes Varda +++ Kunstsammler Peter C. Ruppert gestorben +++ Polar-Musikpreis für Anne-Sophie Mutter +++ Kultur/Medien Kurzmeldungen +++

*

Berlinale-Kamera für Agnes Varda

Die 90-jährige Regisseurin Agnes Varda
erhält heute eine Berlinale-Kamera.

Die Regisseurin und Installationskünst-
lerin wird damit für ihre bedeutende
Rolle im französischen Film ausgezeich-
net. Sie gilt als Pionierin des Auto-
renkinos und als "Großmutter der Nou-
velle Vague" - jener Bewegung, die in
den 60er-Jahren gegen das herkömmliche
Erzählkino Sturm lief.

Bei der 69. Auflage des Filmfestivals
werden am Samstag die Goldenen und Sil-
bernen Bären verliehen. Am Sonntag en-
det die Veranstaltungsreihe traditio-
nell mit dem Publikumstag.

*

Kunstsammler Peter C. Ruppert gestorben

Der bekannte Kunstsammler Peter C. Rup-
pert ist tot.

Wie die Stadt Würzburg mitteilte, starb
ihr in Berlin lebender Ehrenbürger am
Montag im Alter von 84 Jahren.

Der Mäzen hatte mit seiner in den spä-
ten 70er-Jahren begonnenen Sammlung
"Konkrete Kunst in Europa nach 1945"
den Grundstein für das Museum im Kul-
turspeicher gelegt.Sie umfasst alle we-
sentlichen Vertreter der Kunstströmung
und gilt in Europa als einzigartig. Bis
zuletzt hatte er die Sammlung erwei-
tert. Die jüngsten Ankäufe waren erst
vor Kurzem in Würzburg eingetroffen.

*

Polar-Musikpreis für Anne-Sophie Mutter

Die deutsche Geigerin Anne-Sophie Mut-
ter zählt heuer zu den Gewinnern des
renommierten schwedischen Polar-Musik-
preises.

Wie das Vergabekomitee in Stockholm
mitteilte, wird die 55-Jährige ausge-
zeichnet, weil sie eine "leidenschaft-
liche und risikofreudige Musikerin" sei
und mit ihrer Musik darüber hinaus auch
Geschichten erzähle.

Der mit 101.000 Euro dotierte Preis
wird am 11. Juni zudem dem Projekt
Playing for Change und dem als Grand-
master Flash bekannt gewordenen Hip-
Hop-Pionier Joseph Saddler verliehen.

*

KULTUR/MEDIEN KURZMELDUNGEN

Frankfurt/Main: Im Städel Museum ist
bis 26. Mai die Sonderausstellung "Ti-
zian und die Renaissance in Venedig" zu
sehen. In der Schau werden 20 Werke des
großen Meisters (um 1488-1576) ausge-
stellt, die umfangreichste Auswahl, die
je in Deutschland zu sehen war. Ferner
sind darin Gemälde und Zeichnungen von
Giovanni Bellini, Jacopo Tintoretto und
anderen Zeitgenossen enthalten.

New York: Der 26-jährige Rapper 21 Sa-
vage wird auf Kaution aus der Haft ent-
lassen. Er war am 3. Februar in Atlanta
von der US-Einwanderungsbehörde verhaf-
tet worden. Während allgemein angenom-
men wurde, er stamme aus Atlanta, ist
er tatsächlich Brite, dessen Aufent-
haltsvisum bereits 2006 abgelaufen war.

Bangkok: Kurz vor der Parlamentswahl in
Thailand hat die staatliche Medienauf-
sicht dem kritischen TV-Sender Voice 21
die Lizenz entzogen. Weil der Kanal
"mehrfach provozierende Inhalte" ausge-
strahlt habe, sei er für zwei Wochen
abgeschaltet worden, teilte die Sende-
kommission NBTC mit. Der Sender steht
dem Lager des vom Militär gestürzten
Premiers Thaksin Shinawatra nahe.

Reggio Emilia: Der brasilianische Foto-
graf Sebastiao Salgado hat der italie-
nischen Stadt Reggio Emilia 100 Bilder
überlassen, um damit gegen die zuneh-
mende Ausländerfeindlichkeit anzukämp-
fen. Die Werke zeigen Menschen im Irak-
krieg, nach dem Völkermord in Ruanda
und in unzumutbaren Arbeitsbedingungen.

Bonn: Das Bundeskartellamt hat gegen
acht Lesezirkel-Firmen ein Bußgeld von
insgesamt drei Millionen Euro verhängt.
Die Unternehmen hatten vereinbart, sich
gegenseitig keine Kunden abzuwerben.
Dadurch profitierten die Arztpraxen,
Friseursalons und Gaststätten nicht von
einem möglichen Preiswettbewerb.

Amsterdam: Zum ersten Mal in seiner Ge-
schichte zeigt das Amsterdamer Reichs-
museum alle Werke von Rembrandt van
Rijn (1606-1669) aus der eigenen Samm-
lung. Die Ausstellung "Alle Rembrandts"
sei eine Hommage zu dessen 350. Todes-
jahr, sagte Direktor Taco Dibbits. Ins-
gesamt sind bis Juni 22 Gemälde, 60
Zeichnungen und 300 Drucke zu sehen.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang