Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


KULTUR/8921: Nachrichten - BR Text 20.03.2019


BR Text vom 20.03.2019 - Nachrichten Kultur/Medien


+++ "Wetten, dass..?" mit Gottschalk +++ Leipziger Buchmesse wird eröffnet +++ Trauerfeier für Bruno Ganz in Zürich +++ "Gundermann" Favorit beim Filmpreis +++ 6 Kultur/Medien Kurzmeldungen +++

*

"Wetten, dass..?" mit Gottschalk

Thomas Gottschalk macht noch einmal
"Wetten, dass..?"

Im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.
de kündigte ZDF-Unterhaltungschef Oli-
ver Heidemann die Rückkehr von "Wetten,
dass..?" mit Thomas Gottschalk an. Ge-
plant sei eine einmalige Show. Details
stünden aber noch nicht fest.

Gottschalk hatte "Wetten, dass..?" Ende
2011 zum letzten Mal moderiert. Markus
Lanz übernahm danach die Show, mo-
derierte 16 Sendungen ehe im Dezember
2014 die bislang letzte "Wetten, dass..
?"-Sendung lief.

*

Leipziger Buchmesse wird eröffnet

Mit einem Festakt wird am Abend die
Leipziger Buchmesse 2019 eröffnet.

Im Gewandhaus wird dabei der Leipziger
Buchpreis zur Europäischen Verständi-
gung an die russisch-amerikanische Au-
torin Masha Gessen verliehen. Die Aus-
zeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert.

Für die Besucher öffnet die Buchmesse
morgen. Bis Sonntag präsentieren sich
etwa 2.600 Aussteller auf dem Leipziger
Messegelände. Parallel dazu lädt das
Festival "Leipzig liest" zu zahlreichen
Lesungen ein. Gastland der Buchmesse
ist heuer Tschechien.

*

Trauerfeier für Bruno Ganz in Zürich

Familie, Freunde und Prominente haben
in Zürich bei einer Trauerfeier von dem
Schauspieler Bruno Ganz Abschied genom-
men.

Der Schauspieler war am 16. Februar im
Alter von 77 Jahren in Zürich gestor-
ben. Unter den Trauergästen waren unter
anderem die Schauspielerin Iris Berben,
ihre Kollegen Daniel Rohr, Burghart
Klaußner und Joachim Krol und der Re-
gisseur Christoph Schaub.

Wegen der großen Anteilnahme der Be-
völkerung wurde die Trauerfeier auch in
die benachbarte St.-Peter-Kirche über-
tragen.

*

"Gundermann" Favorit beim Filmpreis

Mit zehn Nominierungen ist "Gundermann"
von Regisseur Andreas Dresen der Favo-
rit für den Deutschen Filmpreis.

Der Film über den DDR-Liedermacher Ger-
hard Gundermann ist u.a. als bester
Spielfilm, für die beste Regie und das
beste Drehbuch nominiert. Das gab die
Deutsche Filmakademie bekannt. Das Dra-
ma "Styx" kommt auf sechs Nominierun-
gen. Mit je fünf Nominierungen gehen
"Der Goldene Handschuh" und "Der Junge
muss an die frische Luft" ins Rennen.

Die rund 2.000 Mitglieder der Filmaka-
demie stimmen nun darüber ab, wer die
Lolas am 3. Mai bekommt.

*

6 KULTUR/MEDIEN KURZMELDUNGEN

Frankfurt/Main: Der Wiener Autor Thomas
Stangl wird mit dem "Wortmeldungen"-Li-
teraturpreis ausgezeichnet. Der mit
35.000 Euro dotierte Preis wird ihm am
25. Mai in Frankfurt verliehen. Stangl
erhält die Auszeichnung für seinen Text
"Die Toten von Zimmer 105".

Karlsruhe: Die Finanzierung des geplan-
ten Kunstprojekts von Markus Lüpertz
für die Karlsruher U-Bahn steht. Wie
Initiator Anton Goll mitteilte, sind
die 750.000 Euro zusammen, die für den
Start benötigt werden. Ermöglicht werde
dies durch private Gönner. Lüpertz will
für sieben Haltestellen 14 reliefartige
Keramiktafeln schaffen. Kritiker sind
allerdings der Meinung, dass die Kunst
nicht zeitgemäß sei.

Berlin: An der Spitze des Deutschen
Kulturrates steht erstmals in seiner
38-jährigen Geschichte eine Frau. Die
Musikwissenschaftlerin und Direktorin
der Akademie der Kulturellen Bildung
des Bundes und des Landes NRW, Susanne
Keuchel, wurde zur Präsidentin gewählt,
wie der Spitzenverband mitteilte. Keu-
chel folgt auf den Cellisten und Di-
rigenten Christian Höppner.

Essen: Der Kinderbuchklassiker "Die
kleine Raupe Nimmersatt" ist genau 50
Jahre im Handel. Das Werk von Eric
Carle, der seine Kindheit im Zweiten
Weltkrieg in Deutschland verbracht
hatte, war erstmals am 20. März 1969 in
den USA erschienen. Seither wurde es
weltweit 50 Millionen Mal verkauft.

Berlin: Die bayerischen Verleger for-
dern vom Staat mehr finanzielle Unter-
stützung für die Zukunft der gedruckten
Zeitung. Die Politik solle über eine
Infrastrukturförderung für die Zustel-
lung nachdenken, sagte der Vorsitzende
des Verbandes Bayerischer Zeitungsver-
leger/VBZV, Andreas Scherer, der dpa.
Die Zeitung sei für unsere Demokratie
systemrelevant. In anderen EU-Staaten
werde der Pressevertrieb gefördert.

Memmingen: Die Stadt Memmingen verlangt
ab 1. Mai in den städtischen Museen
keinen Eintritt mehr. Ziel sei es, da-
durch mehr Besucher in das Stadtmuseum,
die Mewo-Kunsthalle sowie das Strigel-
und Antonitermuseum zu locken, erklärte
Kulturamtsleiter Hans-Wolfgang Bayer.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang