Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


POLITIK/8788: Nachrichten - BR Text 10.11.2018


BR Text vom 10.11.2018 - Nachrichten tagesschau - Übernahme ARD-Text


+++ Macron und Trump: "Gute Freunde" +++ 1918: Merkel und Macron gedenken +++ Grüne: EU-Spitzenduo nominiert +++ Debatte über Kretschmanns Worte +++ Widerstand gegen Spahn-Vorschlag +++ Bundeswehr-Soldat getötet +++ Trump kritisiert Kalifornien +++ Kalifornien: Tote bei Waldbränden +++ USA: Weniger Hilfe für Riad +++ Somalia: Mehr Tote nach Anschlag +++

*

Macron und Trump: "Gute Freunde"

Die Staatschefs von Frankreich und den
USA, Macron und Trump, haben gemeinsam
ein stärkeres finanzielles Engagement
Europas für die NATO gefordert.

"Wir brauchen mehr europäische Kapazi-
täten, mehr europäische Verteidigung",
sagte Macron bei einem Treffen in Pa-
ris. Kurz nach seiner Ankunft hatte
Trump Macrons Forderung nach der Grün-
dung einer europäischen Armee noch ver-
urteilt und "beleidigend" genannt.

Trump und Macron bezeichneten sich ge-
genseitig als "gute Freunde". Man habe
viel gemeinsam, so Trump.

*

1918: Merkel und Macron gedenken

Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsi-
dent Macron haben an das Ende des Ers-
ten Weltkriegs vor hundert Jahren erin-
nert.

Sie besuchten die Waldlichtung bei Com-
piegne nordöstlich von Paris, wo die
Deutschen am 11. November 1918 den Waf-
fenstillstand mit den Alliierten unter-
zeichneten und damit ihre Kapitulation
besiegelten. Merkel und Macron weihten
eine Gedenkplakette ein.

Es ist das erste Mal seit dem Zweiten
Weltkrieg, dass ein deutscher Regie-
rungschef diesen Ort besuchte.

*

Grüne: EU-Spitzenduo nominiert

Die Grünen haben die EU-Parlamentarier
Keller und Giegold als Spitzenkandida-
ten für die Europawahl gewählt.

Die 36-Jährige Keller erhielt auf dem
Parteitag in Leipzig 87,6 Prozent der
Stimmen. In ihrer Bewerbungsrede hatte
sie zu einem entschlossenen Kampf gegen
Rechtspopulisten aufgerufen.

Giegold wurde mit 97,9 Prozent auf Lis-
tenplatz Zwei gewählt. Er warb vor den
Delegierten für ein soziales Europa.
"Wir wollen kein rechtes Europa, wir
wollen ein gerechtes Europa."

*

Debatte über Kretschmanns Worte

Der baden-württembergische Ministerprä-
sident Kretschmann hat mit seinen Äuße-
rungen über Flüchtlinge Irritationen
bei anderen Grünen ausgelöst.

Kretschmann hatte befürwortet, "junge
Männerhorden" unter Flüchtlingen aus
Sicherheitsgründen von Großstädten
fernzuhalten. Diese radikale Sprache
kenne er von Kretschmann nicht, sagte
Bundesgeschäftsführer Kellner.

"Ich hätte es anders formuliert", sagte
die Parteivorsitzende Baerbock. In der
Sache unterstreiche Kretschmann das,
wofür die Grünen schon lange plädierten

*

Widerstand gegen Spahn-Vorschlag

Der DGB und der Sozialverband VdK leh-
nen den Vorschlag von Gesundheitsminis-
ter Spahn ab, Kinderlose bei den Sozi-
alversicherungen stärker zu belasten.

DGB-Vorstandsmitglied Buntenbach sagte
der "Neuen Osnabrücker Zeitung", die
Unterstützung von Eltern sei eine ge-
samtgesellschaftliche Aufgabe und damit
eine Aufgabe aller Steuerzahler.

VDK-Präsidentin Bentele lehnte höhere
Pflege- und Rentenbeiträge für kinder-
lose Versicherte als "nicht zielgenau
und nicht zielführend" ab.

*

Bundeswehr-Soldat getötet

In Norwegen ist ein deutscher Soldat
bei einem Verkehrsunfall getötet wor-
den. Das teilte die Bundeswehr mit.

Der Gebirgsjäger wurde in der Ortschaft
Haltdalen von einem Zivilfahrzeug er-
fasst und so schwer verletzt, dass er
noch an der Unfallstelle verstarb.

In Norwegen findet derzeit das Großma-
növer Trident Juncture mit Zehntausen-
den NATO-Soldaten statt. Deutschland
ist nach den USA der zweitgrößte Trup-
pensteller. Etwa 8000 Bundeswehr-Solda-
ten waren nach Norwegen verlegt worden.

*

Trump kritisiert Kalifornien

US-Präsident Trump hat den kaliforni-
schen Behörden schwere Fehler bei der
Prävention von Waldbränden vorgeworfen.

"Es gibt keinen Grund für diese massi-
ven, tödlichen und teuren Feuer in Ka-
lifornien außer dem schlechten Forstma-
nagement", twitterte Trump. Er drohte
Kalifornien mit dem Entzug von Bundes-
mitteln.

Zuvor war der Notstand für Teile des
Westküstenstaats ausgerufen worden. Da-
mit können für die Bezirke Los Angeles,
Butte und Ventura Bundesmittel bereit-
gestellt werden.

*

Kalifornien: Tote bei Waldbränden

Bei heftigen Waldbränden in Kalifornien
sind mindestens neun Menschen ums Leben
gekommen. Die Todesfälle ereigneten
sich nach Behördenangaben vor allem in
der besonders schwer getroffenen Klein-
stadt Paradise.

Von dort waren etwa 26.000 Menschen vor
den Flammen geflohen, für weitere Orte
in dem US-Bundesstaat wurde die Evaku-
ierung von 75.000 Häusern angeordnet.

Betroffen war auch die bekannte Küsten-
stadt Malibu. Der Katastrophenschutz
bat um Unterstützung aus benachbarten
Bundesstaaten.

*

USA: Weniger Hilfe für Riad

Saudi-arabische Kampfflugzeuge werden
künftig nicht mehr von US-Flugzeugen in
der Luft betankt. Darauf verständigten
sich die beiden Staaten.

Eine von Saudi-Arabien angeführte Ko-
alition führt im benachbarten Jemen
Krieg gegen Huthi-Rebellen. Bei Luftan-
griffen werden immer wieder viele Zivi-
listen getötet. Das Leid der Zivilbe-
völkerung löste wiederholt weltweit
Kritik an Riad aus.

Saudi-Arabien verfügt über Airbus-Tank-
flugzeuge, die vermutlich die Jets in
der Luft versorgen werden.

*

Somalia: Mehr Tote nach Anschlag

Einen Tag nach dem schweren Anschlag
auf ein Hotel in Somalia ist die Zahl
der Toten auf 40 gestiegen.

Mehrere Opfer seien in Krankenhäusern
ihren Verletzungen erlegen, gab die Po-
lizei in Mogadischu bekannt. Unter den
Toten sollen auch sieben Angreifer der
islamistischen Terrororganisation Al
Schabaab sein.

Al Schabaab will am Horn von Afrika
Territorium kontrollieren, um eine
radikalislamische Herrschaft aufzubau-
en. Immer wieder verübt sie Terroran-
schläge in Somalia.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang