Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


POLITIK/8789: Nachrichten - BR Text 11.11.2018


BR Text vom 11.11.2018 - Nachrichten tagesschau - Übernahme ARD-Text


+++ Macron gedenkt Kriegsende 1918 +++ Trump und Putin treffen sich +++ Steinmeier legt Kranz nieder +++ 100 Jahre Unabhängigkeit Polens +++ Grüne beschließen Europa-Programm +++ Barley für mehr Frauen in Politik +++ EKD bittet um Vergebung +++ Asia Bibi will nach Deutschland +++ Kalifornien: Tote bei Waldbränden +++

*

Macron gedenkt Kriegsende 1918

Staats- und Regierungschefs aus aller
Welt haben in Paris des Endes des Ers-
ten Weltkriegs vor 100 Jahren gedacht.

Im Regen liefen sie zu der Zeremonie am
Triumphbogen, zu der Frankreichs Präsi-
dent Macron geladen hatte. In einer be-
wegenden Rede warb Macron für Frieden
unter allen Völkern: "Patriotismus ist
das Gegenteil von Nationalismus", so
Macron. Zu den Gästen zählten auch US-
Präsident Trump, Russlands Präsident
Putin und Kanzlerin Angela Merkel.

Am 11. November 1918 war der Waffen-
stillstand in Kraft getreten.

*

Trump und Putin treffen sich

Bei der Gedenkzeremonie zum Ende des
Ersten Weltkriegs in Paris sind auch
US-Präsident Trump und Russlands Präsi-
dent Putin zusammengetroffen.

Nach Putins Ankunft schüttelten sich
die beiden kurz die Hände, wie bei der
Übertragung zu sehen war. Putin machte
Richtung Trump ein Daumen-hoch-Zeichen.

Auf dem Weg des US-Präsidenten zu den
Feierlichkeiten war es zuvor zu einem
Zwischenfall gekommen: Eine Femen-Akti-
vistin mit nacktem Oberkörper - be-
schriftet mit "Fake Peacemaker" - rann-
te auf Trumps Wagenkolonne zu.

*

Steinmeier legt Kranz nieder

Bundespräsident Steinmeier hat bei den
Gedenkfeiern zum Ende des Ersten Welt-
kriegs vor 100 Jahren in London einen
Kranz niedergelegt - gemeinsam mit dem
britischen Thronfolger Prinz Charles.

Zum ersten Mal reiste damit ein deut-
sches Staatsoberhaupt zur Kranznieder-
legung am 11. November nach Großbritan-
nien. Die britische Regierung wertet
das als "historischen Akt der Versöh-
nung".

Am Abend wird Steinmeier mit Königin
Elizabeth II. an einem Gottesdienst in
der Westminster Abbey teilnehmen.

*

100 Jahre Unabhängigkeit Polens

Polen feiert heute den 100. Jahrestag
seiner Unabhängigkeit. Damals wurde die
Teilung des Landes durch Preußen, Ös-
terreich-Ungarn und Russland überwun-
den.

Das Jubiläum begingen die polnische Re-
gierungspartei PiS und die Opposition
getrennt. Auf dem sogenannten Unabhän-
gigkeitsmarsch schwenkten Menschen
Flaggen, die zur rechten Gruppe Natio-
nales Radikales Lager gehörten.

Auch im vergangenen Jahr hatten sich
Rechtsradikale auf dem Marsch offen
rassistisch gezeigt.

*

Grüne beschließen Europa-Programm

Auf ihrem Parteitag in Leipzig haben
die Grünen ihr Wahlprogramm für die Eu-
ropawahl im Mai verabschiedet.

Sie ziehen mit der Forderung nach kon-
sequentem Klimaschutz, dem Bekenntnis
zum Asylrecht und einer Kampfansage an
die Rechtsnationalen in den Wahlkampf.
Europa stehe vor einer "Richtungswahl":
Es gehe darum, ob der Kontinent in den
Nationalismus zurückfalle oder die EU
sich kraftvoll erneuere.

Als Spitzenkandidaten waren gestern die
Europaabgeordneten Ska Keller und Sven
Giegold gekürt worden.

*

Barley für mehr Frauen in Politik

Bundesjustizministerin Barley hat sich
für eine Änderung des Wahlrechts ausge-
sprochen, um den Frauenanteil im Bun-
destag zu erhöhen.

In Europa gebe es dazu unterschiedliche
Modelle, sagte die SPD-Politikerin der
"Bild am Sonntag". So stünden bei-
spielsweise in Frankreich Männer und
Frauen abwechselnd auf den Listen der
Parteien. Möglich seien auch größere
Wahlkreise mit zwei direkt gewählten
Abgeordneten verschiedenen Geschlechts.

Vor 100 Jahren wurde das Frauenwahl-
recht verkündet.

*

EKD bittet um Vergebung

Der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm
hat die Opfer von Missbrauch in der
Evangelischen Kirche um Vergebung gebe-
ten und weitere Aufklärung zugesagt.

Beim Auftakt der Synodentagung in Würz-
burg forderte er "null Toleranz gegen-
über Tätern und Mitwissern". Dafür ste-
he die Kirche in der Pflicht.

Zudem warnte Bedford-Strohm vor Natio-
nalismus und Antisemitismus. Bis Mitt-
woch beraten Kirchenleitungen, Mitar-
beiter kirchlicher Einrichtungen und
engagierte Laien über die Zukunft der
evangelischen Kirche.

*

Asia Bibi will nach Deutschland

Nach ihrer Entlassung aus pakistani-
scher Haft will die Christin Asia Bibi
nach Deutschland kommen.

Ihr Anwalt sagte der "Bild am Sonntag",
seine Mandantin wäre glücklich, wenn
sie mit ihrer Familie nach Deutschland
ausreisen könnte. Das Auswärtige Amt
teilte mit, Deutschland sei mit der pa-
kistanischen Regierung im Gespräch.

Die Katholikin war 2010 wegen angebli-
cher Gotteslästerung in Pakistan zum
Tode verurteilt worden, wurde kürzlich
aber freigesprochen. Die Entscheidung
löste massive Proteste in dem Land aus.

*

Kalifornien: Tote bei Waldbränden

Bei Waldbränden in Kalifornien sind
mindestens 25 Menschen gestorben, viele
werden noch vermisst. Besonders betrof-
fen ist der Norden des US-Bundesstaates
in der Gegend um den Ort Paradise. Etwa
6500 Häuser brannten dort nieder.

Auch in Südkalifornien loderten große
Feuer. Der Küstenort Malibu musste kom-
plett evakuiert werden. Insgesamt muss-
ten in dem Bundesstaat mehr als 200.000
Menschen ihre Häuser verlassen.

Experten befürchten, dass die Brände
durch anhaltende Winde weiter angefacht
werden.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang