Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WIRTSCHAFT/8527: Nachrichten - BR Text 14.02.2018


BR Text vom 14.02.2018 - Nachrichten Wirtschaft


+++ Naturkostmesse Biofach begonnen +++ Rekord bei Erwerbstätigenzahl +++ Deutschland weiter Land der Barzahler +++ Floristenverband Bayern beklagt Billigkonkurrenz +++ Uber verbucht Verlust +++ Witt Weiden investiert in Warenverteilzentrum +++

*

Naturkostmesse Biofach begonnen

Mehr als jeder zehnte Hof in Deutsch-
land wird nach ökologischen Kriterien
bewirtschaftet.

Damit habe "Bio" einen Flächenanteil
von 8,2 Prozent, teilte der Bund Ökolo-
gische Lebensmittelwirtschaft zum Auf-
takt der Öko-Weltleitmesse Biofach in
Nürnberg mit. Zuletzt hätten im vergan-
genen Jahr 2.042 Betriebe umgestellt,
mittlerweile arbeiteten 29.174 Bauern
ökologisch.

Auf der Weltleitmesse für Naturkost und
Naturwaren stellen bis Samstag 2.800
Hersteller ihre Neuheiten vor. 2017 wa-
ren 100.000 Fachbesucher gezählt worden.

*

Rekord bei Erwerbstätigenzahl

Die starke Konjunktur hat die Beschäf-
tigung in Deutschland auf einen neuen
Rekord steigen lassen.

Im vierten Quartal 2017 wuchs die Zahl
der Erwerbstätigen gemessen am Vorjah-
reszeitraum um 1,5 Prozent auf 44,7
Millionen an, wie das Statistische Bun-
desamt in Wiesbaden mitteilte. Das sei
der höchste Stand seit der Wiederverei-
nigung. Zudem sei der Zuwachs noch
stärker ausgefallen als sonst in einem
Schlussquartal.

Die größten Zuwächse verbuchte die
Dienstleistungsbranche. Die Zahl der
geringfügig Beschäftigten ging zurück.

*

Deutschland weiter Land der Barzahler

Die deutschen Verbraucher zahlen trotz
aller technischen Neuerungen weiterhin
am liebsten bar.

"Bargeld bleibt am beliebtesten, aber
Kartenzahlungen legen zu", sagte Bun-
desbankvorstand Thiele bei der Vorlage
einer entsprechenden Studie in Frank-
furt. 74 Prozent aller Geschäfte an der
Ladenkasse werden demnach mit Scheinen
und Münzen beglichen. Gemessen am Um-
satz sanken die Barzahlungen aber erst-
mals unter 50 Prozent auf 48 Prozent.

Beim Plastikgeld gewinne vor allem die
Girocard an Boden, 35 Prozent der Um-
sätze würden damit bezahlt (2014: 30%).

*

WIRTSCHAFT KURZMELDUNGEN

Gundelfingen: Zum heutigen Valentinstag
hat der Floristenverband Bayern die
Billigkonkurrenz durch Blumen aus dem
Supermarkt, dem Baumarkt oder der Tank-
stelle beklagt. Qualität und Beratung
in Fachgeschäften würden immer seltener
von den Kunden gesucht. Seit 2005 sei
die Zahl der Blumenfachgeschäfte des-
halb in Deutschland von 15.000 um 30
Prozent zurückgegangen.

New York: Der Fahrdienstvermittler Uber
hat 2017 einen Verlust von umgerechnet
3,6 Milliarden Euro verbucht. Der Um-
satz betrug laut dem Tech-Portal "The
Information" sechs Milliarden Euro. Das
Buchungsvolumen der über die App ver-
mittelten Fahrten kletterte um 14 Pro-
zent auf neun Milliarden Euro.

Weiden: Das Oberpfälzer Textilunter-
nehmen Witt Weiden will zur Erweiterung
seines Warenverteilzentrums weitere 42
Millionen Euro investieren. Statt bis-
lang rund 120.000 Pakete pro Tag sollen
künftig 180.000 Stück das Logistikzent-
rum verlassen können. Witt Weiden ist
eine Tochter der Otto Group und be-
schäftigt an dem Standort rund 3.000
Mitarbeiter.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang