Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WIRTSCHAFT/8675: Nachrichten - BR Text 13.07.2018


BR Text vom 13.07.2018 - Nachrichten Wirtschaft


+++ Bosch soll Diesel-Akten freigeben +++ Beschwerden über Zusatzentgelte +++ Real-Beschäftigte streiken +++ Streitk bei Amazon in Graben +++ Obike-Gründer räumbt "finanzielle Probleme" ein +++ Ryanair-Piloten wollen am 20. und 24. Juli streiken +++ Chinesische Exporte gestiegen +++ Streiks an Spaniens Flughäfen +++

*

Bosch soll Diesel-Akten freigeben

Der Autozulieferer Bosch muss nach Auf-
fassung des Stuttgarter Landgerichts
interne Unterlagen zum Diesel-Abgas-
skandal bei Volkswagen herausgeben.

Bosch habe sich bisher zu Unrecht auf
das Zeugnisverweigerungsrecht berufen,
urteilte das Landgericht Stuttgart.
Konkret geht es u.a. um den E-Mail-
Verkehr zwischen Beschäftigten des Zu-
lieferers und VW-Mitarbeitern.

Geklagt hatten VW-Anleger,die der Dach-
gesellschaft Porsche SE und Volkswagen
vorwerfen, zu spät über den Dieselskan-
dal informiert worden zu sein. Das Ver-
fahren richtet sich nicht gegen Bosch.

*

Beschwerden über Zusatzentgelte

Mehr als 200 Verbraucher haben sich
seit Jahresanfang bei der Wettbewerbs-
zentrale über unzulässige Aufschläge
bei bargeldlosen Zahlungen beschwert.

Betroffen seien nahezu alle Branchen,
teilte Jurist Breun-Goerke von der Zen-
trale zur Bekämpfung des unlauteren
Wettbewerbs in Bad Homburg mit. Nament-
lich nannte er u.a. Gastronomie und On-
line-Handel. 15 Unterlassungsaufträge
seien versandt worden. Zumeist seien
außergerichtliche Einigungen gelungen.

Seit 13. Januar darf es keine Aufschlä-
ge mehr für Zahlungen per Kreditkarte,
Lastschrift oder Überweisung geben.

*

WIRTSCHAFT KURZMELDUNGEN

Berlin: Beschäftigte der Supermarktket-
te Real haben bundesweit an Streiks
teilgenommen. Sie folgten einem Aufruf
der Gewerkschaft Verdi. Sie wirft Real
vor, sich aus der Tarifunion zu verab-
schieden und neu eingestellten Mitar-
beitern etwa 23 Prozent weniger zu
bezahlen. Real argumentiert, dass Verdi
der Kette höhere Lohnkosten aufbürde
als Wettbewerbern.

Graben: Mit Beginn der Frühschicht ha-
ben rund 100 Beschäftigte des Internet-
händlers Amazon in Graben bei Augsburg
die Arbeit niedergelegt. Sie folgten
einem Streikaufruf der Gewerkschaft
Verdi, die eine Bezahlung nach Versand-
handelstarifen fordert.

Düsseldorf: Obike-Gründer Shi Yi hat im
"Handelsblatt" "finanzielle Probleme"
eingeräumt, Aussagen über einen Rückzug
aus Deutschland aber zurückgewiesen.
Man arbeite an einer Lösung, so Shi.
Für die Niederlassung in Singapur, wo
Obike 2017 gegründet wurde, wurde kürz-
lich Insolvenz angemeldet. Dies soll
sich laut dem Leihradanbieter aber
nicht auf andere Standorte auswirken.

Dublin: Die Piloten des irischen Bil-
ligfliegers Ryanair wollen auch am 20.
und 24. Juli für 24 Stunden streiken.
Das sagte ein Sprecher der Gewerkschaft
Ialpa/Forsa der Agentur Reuters.Am Don-
nerstag hatten die 100 Ryanair-Piloten
erstmals überhaupt in Irland gestreikt.
30 der 2.300 Flüge wurden gestrichen.

Peking: Trotz des Handelsstreits mit
den USA sind die chinesischen Exporte
im Juni überraschend stark gestiegen.
In Dollar gerechnet betrug der Zuwachs
11,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmo-
nat, wie aus Zolldaten hervorging. Die
Einfuhren blieben mit einem Plus von
14,1 Prozent dagegen hinter den Erwar-
tungen zurück.

Madrid: Mitten in der Sommerferienzeit
müssen Urlauber mit Streiks an Spani-
ens Flughäfen rechnen. Die größte Ge-
werkschaft rief über 60.000 Gepäckab-
fertiger und andere Mitarbeiter an al-
len Airports des Landes auf, Anfang
August ihre Arbeit niederzulegen. Grund
seien die seit über zwei Jahren erfolg-
losen Tarifverhandlungen, hieß es.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang