Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WIRTSCHAFT/8700: Nachrichten - BR Text 09.08.2018


BR Text vom 09.08.2018 - Nachrichten Wirtschaft


+++ Auch 2019 stabiler Arbeitsmarkt +++ Verdi-Bilanz zu Air-Berlin-Pleite +++ Flüge fallen wegen Streiks aus +++ Adidas steigert Umsatz und Gewinn +++ Grammer jetzt in chinesischer Hand +++ New York untersucht Auswirkungen der Fahrdienste +++ Großküchenausrüster Rational steigert Vorsteuergewinn +++ Opel-Beschäftigte nehmen Tarifvertrag an +++

*

Auch 2019 stabiler Arbeitsmarkt

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit/
BA, Scheele, geht trotz steigender Kon-
junkturskepsis von einer weiter positi-
ven Entwicklung am Arbeitsmarkt aus.

Gegenwärtig und für das kommende Jahr
spreche nichts für einen Abschwung oder
eine Krise, sagte er in Nürnberg. Die
Lage für 2020 vorauszusagen, sei aber
wie ein Blick in die Glaskugel.

Für Herbst, wenn die Werksferien enden
und die letzten Jugendlichen in Ausbil-
dungen wechselten, rechnet Scheele mit
einer "Vier vor dem Komma der Arbeits-
losenquote". Im Juli hatte sie bei 5,1
Prozent gelegen.

*

Verdi-Bilanz zu Air-Berlin-Pleite

Ein Jahr nach der Insolvenz der Flugge-
sellschaft Air Berlin hat die Gewerk-
schaft Verdi eine kritische Bilanz ge-
zogen.

Für die Beschäftigten sei es "überhaupt
nicht gut gelaufen", sagte Bundesvor-
standsmitglied Behle in Berlin. Insge-
samt sei es eine Katastrophe, dass die
meisten Mitarbeiter neue Jobs nur zu
deutlich geringeren Gehältern gefunden
hätten. Die Abschläge betrügen bis zu
40 Prozent. Viele andere seien noch im-
mer arbeitslos.

Laut Air Berlin fanden 85 Prozent der
8.000 Beschäftigten wieder einen Job.

*

Flüge fallen wegen Streiks aus

Wegen des für morgen angekündigten Pi-
lotenstreiks bei Ryanair fallen auch in
Bayern Flüge aus.

Am Allgäu-Airport wurden sechs der
zwölf Verbindungen von und nach Memmin-
gerberg annulliert, wie der Regional-
flughafen dem BR mitteilte. In Nürnberg
wurden jeweils sieben Starts und Lan-
dungen annulliert. Am Münchner Flugha-
fen sollen die jeweils zwei Starts und
Landungen hingegen wie geplant statt-
finden.

Die irische Billigairline strich vor
dem europaweiten Streik bereits 250
Flüge von und nach Deutschland.

*

Adidas steigert Umsatz und Gewinn

Der Herzogenauracher Sportartikelher-
steller Adidas hat im zweiten Quartal
von der Fußball-WM sowie guten Geschäf-
ten in Nordamerika und China profitiert

Wie das Unternehmen mitteilte, schwä-
chelte die Tochter Reebok aber weiter-
hin. Der Konzernumsatz stieg von April
bis Ende Juni um 4,4 Prozent auf 5,26
Milliarden Euro. Der operative Gewinn
verbesserte sich um 17 Prozent auf 592
Millionen Euro.

Der Gewinn aus fortgeführtem Geschäft
zog laut Adidas um ein gutes Fünftel
auf 418 Millionen Euro an. Die Prognose
für das Gesamtjahr wurde bestätigt.

*

Grammer jetzt in chinesischer Hand

Im Tauziehen um den Amberger Sitzher-
steller Grammer hat sich die umstritte-
ne Zuliefergruppe Prevent geschlagen
gegeben.

Wie Prevent mitteilte, wird sie ihr 19-
prozentiges Aktienpaket fast vollstän--
dig an den chinesischen Zulieferer
Ningbo Jifeng verkaufen. Dieser hält
nach Ablauf seines Übernahmeangebots
jetzt 74 % der Grammer-Anteile, wie das
Unternehmen bekanntgab.

Das Grammer-Management hatte Ningbo Ji-
feng ins Unternehmen geholt, um nicht
von der bosnischen Familie Hastor, der
Prevent gehört, dominiert zu werden.

*

WIRTSCHAFT KURZMELDUNGEN

New York: In der Metropole New York
dürfen Uber, Lyft und andere Fahrdiens-
te vorerst keine neuen Fahrzeuge mehr
zulassen. Das beschloss der Stadtrat,
um ein Jahr lang Auswirkungen der Fahr-
dienste auf den Verkehr und die Taxi-
branche zu untersuchen. Derzeit sind
über 80.000 der sogenannten For-Hire-
Vehicles in der Stadt unterwegs.

Landsberg/Lech: Der Großküchenausrüster
Rational hat seinen Vorsteuergewinn im
ersten Halbjahr um acht Prozent auf
90,9 Millionen Euro gesteigert. Auch
der Umsatz nahm nach Unternehmensanga-
ben um elf Prozent auf 367,3 Millionen
Euro zu. Wegen des Wachstums in Nord-
amerika erhöhte Rational zudem seine
Prognose für 2018.

Rüsselsheim: Die Opel-Beschäftigten
haben den Tarifvertrag zur Sanierung
des Autobauers angenommen. 96 % der
Teilnehmer stimmten dem Kompromiss zu,
wie die IG Metall mitteilte. Das Abkom-
men sieht u.a. den Schutz vor betriebs-
bedingten Kündigungen bis 31. Juli 2023
vor, zudem sagte der französische Mut-
terkonzern PSA Milliardeninvestitionen
zu. Im Gegenzug wurden u.a. Lohnzuge-
ständnisse gemacht.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang