Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WIRTSCHAFT/9076: Nachrichten - BR Text 13.09.2019


BR Text vom 13.09.2019 - Nachrichten Wirtschaft


+++ Rechnungshof: Bahn fehlen Milliarden +++ BAT streicht erneut Stellen in Bayreuth +++ ADAC-Konzern macht mehr Gewinn +++ Deutsche Bank legt Rechtsstreit in den USA mit Vergleich bei +++

*

Rechnungshof: Bahn fehlen Milliarden

Der Deutschen Bahn/DB fehlen nach Ein-
schätzung des Bundesrechnungshofs/BRH
in diesem Jahr mehrere Milliarden Euro.

Schon Ende 2019 werde eine "Finanzie-
rungslücke von fast drei Milliarden Eu-
ro bestehen", heißt es im Bericht des
BRH an den Bundestag, der der dpa vor-
liegt. Sollte ein Verkauf der Auslands-
tochter Arriva die Lücke nicht schlie-
ßen, könne die DB ihre Investitionen
wie die Beschaffung neuer Züge, die Di-
gitalisierung der Schiene oder etwa
Stuttgart 21 nicht selbst finanzieren.

Die Bahn hatte mitgeteilt, ihr liege
kein Bericht der Behörde vor.

*

BAT streicht erneut Stellen in Bayreuth

Der Kahlschlag bei British American
Tobacco/BAT am Standort Bayreuth geht
weiter: In den kommenden zwei Jahren
werden 180 Stellen gestrichen.

Das habe die Werksleitung bei einer
Betriebsversammlung erklärt, so die Ge-
werkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten
gegenüber dem BR. Der Bereich Forschung
und Entwicklung werde geschlossen. BAT
("Lucky Strike", "Pall Mall") begründe
dies mit einem Rückgang des Marktes und
der angestrebten "Prozessoptimierung".

Schon 2016 wurden 950 Stellen abgebaut.
Von ursprünglich 1.400 BAT-Mitarbeitern
in Bayreuth bleiben nur noch 200 übrig.

*

ADAC-Konzern macht mehr Gewinn

Der ADAC SE hat 2018 kräftig Steuern
gespart und so mehr Gewinn gemacht.

Im Kerngeschäft lief es dagegen etwas
schlechter. Wie der Konzern in München
mitteilte, sank der Umsatz um 2,0 % auf
1,14 Mrd. Euro. Der Grund: Der ADAC
e.V. hatte mit der AG für die Mitglie-
der-Schutzbriefe einen neuen Gruppen-
versicherungsvertrag geschlossen und
die Versicherungsbeiträge gesenkt.

Auch wegen gestiegener Kosten sank der
Betriebsgewinn um 14 % auf 108 Mio. Eu-
ro. Weil sich aber die Steuerlast hal-
bierte, erhöhte sich der Überschuss des
Konzerns um 14 Mio. auf 77 Mio. Euro.

*

WIRTSCHAFT KURZMELDUNG

New York: Die Deutsche Bank hat einen
Rechtsstreit in den USA mit einem Ver-
gleich beigelegt. Der Konzern akzep-
tiert eine Zahlung von 15 Millionen
Dollar (13,6 Mio. Euro), um eine Klage
wegen angeblicher Manipulationen am
Anleihemarkt aus der Welt zu schaffen.
Das ging aus Gerichtsunterlagen hervor.
Investoren hatten der Bank Preisab-
sprachen bei Hypothekenpapieren vorge-
worfen.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang