Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WISSENSCHAFT/8233: Nachrichten - BR Text 20.04.2017


BR Text vom 20.04.2017 - Nachrichten Gesundheit/Umwelt/Wissenschaft


+++ Zahlen zu außeruniversitärer Forschung +++ China startete eigenen Raumfrachter +++ Erneut Erdrutsch in Kolumbien +++ Meningitis in Nigeria: Zahl der Opfer steigt +++ Sojus-Kapsel an ISS angedockt +++

*

Zahlen zu außeruniversitärer Forschung

Außeruniversitäre Forschungseinrichtun-
gen haben laut Statistischem Bundesamt
2015 in Deutschland rund 12,5 Milliar-
den Euro investiert.

Das entspreche 13,8 Prozent aller Aus-
gaben für Forschung und Entwicklung in
Deutschland. Demnach entfielen 5,6 Mrd.
Euro auf die Naturwissenschaften. Der
zweitgrößte Teil ging mit 3,4 Mrd. Euro
in den Bereich Ingenieurwissenschaften,
1,3 Mrd. Euro in die Humanmedizin.

In private Einrichtungen wie z.B. die
Max-Planck-Gesellschaft wurden laut den
Statistikern mehr als drei Viertel der
12,5 Milliarden Euro überwiesen.

*

China startete eigenen Raumfrachter

China hat seinen ersten Raumfrachter
ins All geschossen.

Tianzhou 1 (Himmlisches Schiff) hob mit
einer Rakete vom Typ Langer Marsch 7
vom Weltraumbahnhof Wenchang auf der
südchinesischen Insel Hainan ab. Der
Jungfernflug ist ein wichtiger Schritt
für den Bau der geplanten chinesischen
Raumstation, die um 2022 fertig werden
soll.

Das 10,6 Meter lange unbemannte Cargo-
Raumschiff soll in zwei Tagen am Raum-
labor Tiangong 2 (Himmelspalast) ando-
cken,das derzeit die Erde umkreist, und
es auftanken und Material anliefern.

*

Wieder Tote bei Erdrutsch in Kolumbien

In Kolumbien sind nach heftigem Dauer-
regen und Erdrutschen mindestens 16
Menschen ums Leben gekommen.

Die Zahl der Opfer könnte noch steigen,
es werden noch viele Menschen vermisst.
Laut Behörden wurden in der westkolum-
bianischen Stadt Manizales 75 Häuser
zerstört. Nach Angaben des Bürgermeis-
ters kam es zu insgesamt rund 40 Erd-
rutschen. Auf Bildern ist zu sehen,
dass ganze Wohnblöcke in den Abgrund
gerissen wurden.

Vor etwa drei Wochen waren weiter süd-
lich in Mo'coa nach einer Schlammlawi-
ne mehr als 300 Menschen gestorben.

*

GESUNDHEIT/UMWELT/WISSENSCHAFT

Abuja: Die Zahl der Toten nach dem Me-
ningitis-Ausbruch in Nigeria ist weiter
gestiegen. Bis Wochenanfang seien min-
destens 745 Menschen, meist Kinder, an
der Hirnhautentzündung gestorben, teil-
ten die Behörden mit. Die Regierung hat
eine landesweite Impfkampagne auf den
Weg gebracht. Der Impfstoff für den Er-
regerstamm ist aber weltweit knapp.

Baikonur: Ein amerikanischer und ein
russischer Raumfahrer sind mit einer
Sojus-Kapsel zur Internationalen Raum-
station ISS geflogen. Der Start im rus-
sischen Weltraumbahnhof Baikonur er-
folgte am Morgen pünktlich. Nach neun
Minuten erreichte die Kapsel die Erd-
umlaufbahn. Nach sechs Stunden dockte
sie an der ISS an.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang