Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WISSENSCHAFT/8916: Nachrichten - BR Text 16.03.2019


BR Text vom 16.03.2019 - Nachrichten
Gesundheit/Umwelt/Wissenschaft


+++ Zeckensaison hat begonnen +++ Biskaya: Dritter Ölteppich entdeckt +++ Wetter sorgt für Abwechslung +++ Im Osten Simbabwes sind beim Durchzug eines Zyklons mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen +++

*

Zeckensaison hat begonnen

In den bayerischen und anderen deut-
schen Risikogebieten sind wieder die
Zecken auf dem Vormarsch.

Laut dem Bayerischen Landesamt für Ge-
sundheit sind im Freistaat in diesem
Jahr bereits zwei Menschen an der Früh-
sommer-Meningoenzephalitis/FSME er-
krankt. Gesundheitsministerin Huml/CSU
hat die Bevölkerung dazu aufgerufen,
sich gegen diese von Zecken übertragene
Virusinfektion impfen zu lassen.

Zudem besteht durch Zecken die Gefahr
einer Infektion mit Borreliose, gegen
die es keinen Impfschutz gibt. Sie wird
mit Antibiotika behandelt.

*

Biskaya: Dritter Ölteppich entdeckt

In Frankreich haben die Behörden vier
Tage nach dem Untergang des Frachters
"Grande America" in der Biskaya einen
dritten Ölteppich entdeckt.

Er sei mehr als vier Kilometer lang und
500 Meter breit und bestätige die Be-
fürchtung, dass aus dem Wrack weiter
Schweröl auslaufe, teilte die Seeprä-
fektur mit. Die zwei anderen Ölteppiche
treiben derzeit westlich vor dem Küs-
tenort La Rochelle im Meer.

Sechs Schiffe sind vor Ort, um das
Schweröl abzupumpen. Allerdings warten
die Behörden darauf, dass sich das
Wetter beruhigt.

*

Wetter sorgt für Abwechslung

Erst nass, dann sonnig, dann wieder
stürmisch: Das Wetter sorgt kurz vor
dem Frühlingsanfang für Abwechslung.

Zumindest Süddeutschland kann sich auf
ein teils sonniges und mildes Wochen-
ende freuen, wie der Deutsche Wetter-
dienst/DWD mitteilte. Am Alpenrand
könnte die Temperaturen sogar die 20-
Grad-Marke erreichen.

Die neue Woche beginnt laut DWD aber
mit Höchstwerten von nur noch fünf bis
elf Grad, in der Nacht auf Dienstag
droht vor allem im Süden sogar Straßen-
glätte. Mitte der Woche erwarten die
Meteorologen dann wieder Besserung.

*

WISSENSCHAFT/UMWELT KURZMELDUNG

Harare: Im Osten Simbabwes sind beim
Durchzug eines Zyklons mindestens 31
Menschen ums Leben gekommen, etwa 70
weitere galten laut Behörden als ver-
misst. Zahlreiche Häuser seien beschä-
digt und Brücken von den Wassermassen
weggespült worden, hieß es. Zuvor waren
in Mosambik durch den Zyklon 66 Men-
schen getötet worden.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang