Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WISSENSCHAFT/9326: Nachrichten - BR Text 23.05.2020


BR Text vom 23.05.2020 - Nachrichten
Gesundheit/Umwelt/Wissenschaft


+++ Waldzustandsbericht der UNO +++ Neue App für Pollen-Allergiker +++ "Seebrücke"-Aktionstag für Flüchtlinge +++ Pakistan: Linienmaschine abgestürzt +++ Dutzende Waldbrände in Russland +++ Zahl der Toten nach dem schweren Zyklon Amphan in Indien und Bangladesch ist auf über 100 gestiegen +++ Explosionsunglück in Caracas +++

*

Waldzustandsbericht der UNO

Jedes Jahr verschwinden von der Erde
rund zehn Millionen Hektar Wald - eine
Fläche fast so groß wie Bayern und Ba-
den-Württemberg zusammen.

Obwohl sich das Tempo der Entwaldung
verlangsamt habe, sei die Entwicklung
alarmierend, warnte u.a. die UN-Agrar-
organisation FAO. Die Wälder seien
weltweit ein zentraler Lebensraum für
viele Tiere und Pflanzen.

Laut dem "Globalen Waldzustandsbericht
2020" ist ein Hauptgrund u.a. für Ab-
holzung die Landwirtschaft. Die UN-Ex-
perten nannten speziell große Rinder-
farmen oder die Palmölproduktion.

*

Neue App für Pollen-Allergiker

In Bayern können sich Pollen-Allergiker
ab sofort mit einer neuen App über die
aktuelle Pollenflug-Lage informieren.

Wie Gesundheitsministerin Huml/CSU mit-
teilte, können so Betroffene auch un-
terwegs die Einnahme von Medikamenten
leichter steuern. Das bayerische Pol-
leninformationsnetzwerk ePIN war vor
einem Jahr gestartet. Es misst mit Hil-
fe von acht elektronischen Pollenmoni-
toren die Pollenbelastung im Freistaat
standort- und pollenspezifisch.

Aktuell fliegen in Bayern vor allem die
Gräserpollen. Birken- und Eschenpollen
fliegen nur noch mäßig.

*

"Seebrücke"-Aktionstag für Flüchtlinge

In mehr als 35 deutschen Städten sind
Menschen für eine humane Flüchtlingspo-
litik auf die Straße gegangen.

Sie forderten u.a. eine Evakuierung der
überfüllten Lager in Griechenland, in
denen wegen der Corona-Pandemie eine
humanitäre Katastrophe drohe.

Zu Kundgebungen der "Seebrücke"-Bewe-
gung, die auch für sichere Fluchtwege
eintritt, kamen Hunderte Menschen u.a.
in Dortmund, Köln, Münster, Hamburg,
Hannover, Leipzig und Frankfurt/M. zu-
sammen. In Berlin ist morgen eine Pro-
testaktion geplant. Europaweit sollte
es Kundgebungen in acht Ländern geben.

*

Pakistan: Linienmaschine abgestürzt

Bei einem Flugzeugabsturz über einem
Wohngebiet in Pakistan sind am Freitag
97 Insassen ums Leben gekommen.

Auch am Boden gab es offenbar Opfer.
Zwei Menschen hätten das Unglück nahe
Karatschi überlebt, so die Behörden.

Der Airbus der Pakistan International
Airlines war im Landeanflug auf Karat-
schi, als er in dem dicht besiedeltem
Viertel abstürzte. Laut Innenministeri-
um hatte die Maschine technische Pro-
bleme. Die Flugschreiber sind indes
geborgen und sollen ausgewertet werden.
Die Behörden kündigten eine Entschädi-
gung für die Hinterbliebenen an.

*

Dutzende Waldbrände in Russland

In Russland kämpfen Hunderte Feuerwehr-
leute bereits seit Wochen gegen Wald-
brände.

Laut Forstverwaltung gab es am Samstag
landesweit über 50 Feuer auf einer Flä-
che von insgesamt rund 8.000 Hektar.
Mehr als 1.300 Einsatzkräfte löschten
demnach die Flammen. 29 Flugzeuge sind
im Einsatz. Hunderttausend Hektar Wald
brannten bereits ab - eine Fläche mehr
als doppelt so groß wie das Saarland.
Besonders betroffen sei Sibirien.

Dem Umweltministerium zufolge entstan-
den 70 % der Brände durch Unachtsam-
keit der Menschen u.a. bei Lagerfeuern.

*

ZWEI WISSENSCHAFT/UMWELT KURZMELDUNGEN

Neu Delhi: Die Zahl der Toten nach dem
schweren Zyklon Amphan in Indien und
Bangladesch ist auf über 100 gestiegen.
Über eine Million Häuser wurden laut
Behörden in beiden Ländern zerstört.
Rund 15 Millionen Menschen sind von ei-
nem der stärksten Stürme der jüngeren
Geschichte in der Region betroffen.
Amphan war am Mittwoch im Norden des
Golfs von Bengalen auf Land getroffen.

Caracas: In der venezolanischen Haupt-
stadt hat sich laut Medienberichten ein
Explosionsunglück ereignet. Vermutlich
habe ein Tanklastwagen auf einer Auto-
bahn im Stadtteil Bello Monte Feuer ge-
fangen, meldete der Sender TVV Notici-
as. Ob es Verletzte oder Tote gab, war
zunächst nicht bekannt.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang