Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8548: Aus aller Welt - 07.12.2017 (SB)


MELDUNGEN


Polens Regierungschefin übersteht Mißtrauensvotum

Die seit zwei Jahren regierende polnische Regierungschefin Beata Szydlo hat am Donnerstag ein Mißtrauensvotum im Parlament überstanden. Der Antrag war von der nationalkonservativen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), die im Sejm eine Mehrheit hat, eingebracht worden. Vor Ende der Debatte verließ Szydlo das Parlament, um sich mit Präsident Andrzey Duda und dem PiS-Parteichef Jaroslaw Kaczynski zu treffen und über eine Regierungsumbildung zu beraten. Wie aus politischen Kreisen in Warschau verlautet, könnte Szydlo schon in der kommenden Woche ihr Amt räumen, um Platz zu machen für ihren Stellvertreter Mateusz Morawiecki, der von Kaczynski unterstützt wird.

7. Dezember 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang