Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8908: Aus aller Welt - 07.12.2018 (SB)


MELDUNGEN


Keine Mehrheit für Resolution gegen Hamas in UN-Vollversammlung

Die UN-Vollversammlung in New York hat sich gegen eine Resolution entschieden, in der die Palästinenserorganisation Hamas für ihre Raketenangriffe auf Israel verurteilt werden sollte. Zwar unterstützte eine Mehrheit von 87 Staaten, darunter auch Deutschland, am Donnerstag den von den USA eingebrachten Entwurf, die erforderliche Zweidrittelmehrheit wurde aber verfehlt. Vor der Abstimmung forderte Kuwait im Namen der arabischen Staaten, daß die Resolution eine Zweidrittelmehrheit benötige. Diesem Antrag hatte das Gremium mit knapper Mehrheit zugestimmt. Israels UN-Botschafter Danny Danon beklagte, die von den USA initiierte Resolution sei durch Verfahrenstricks zum Scheitern gebracht worden. Die Hamas bezeichnete das Abstimmungsergebnis als Ohrfeige für die Trump-Administration.

7. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang