Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8969: Aus aller Welt - 06.02.2019 (SB)


MELDUNGEN


Erdogan und Tsipras tauschen ihre Positionen aus

Während seines zweitägigen Besuchs in Ankara wurde der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras von Präsident Recep Tayyip Erdogan für die ausstehende Auslieferung von acht türkischen Soldaten kritisiert. Die Offiziere waren nach dem gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 ins Nachbarland geflohen. Griechenland dürfe kein sicherer Hafen für Putschisten und Terroristen werden, sagte Erdogan bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Tsipras im Präsidentenpalast. Sein Land respektiere die Unabhängigkeit und die Entscheidungen der Justiz, erwiderte Tsipras. Drei der acht türkischen Militärs gewährt Griechenland bereits Asyl. Für die anderen fünf wird es erwartet. In Hinblick auf den schwelenden Streit in der Ägäis betonte der Linkspremier, daß es wichtiger sei, die Zusammenarbeit im Bereich Sicherheit zu stärken und ein Klima der Kooperation zu schaffen.

6. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang