Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/9030: Aus aller Welt - 08.04.2019 (SB)


MELDUNGEN


Andorra: Regierungspartei geht geschwächt aus Parlamentswahl hervor

Im Fürstentum Andorra in den östlichen Pyrenäen hat die Mitte-Rechts-Regierung von Ministerpräsident Antoni Martí ihre Parlamentsmehrheit verloren. Bei der Wahl am Sonntag erhielt Martís Partei Demòcrates per Andorra elf von 28 Sitzen im neuen Parlament, die Partit Socialdemòcrata von Pere López fünf Sitze. Drittstärkste politische Kraft wurde eine Allianz von Sozialisten und Liberalen, die künftig vier Abgeordnete stellt. Es wird erwartet, daß Martí sich von der Spitze zurückzieht und der ehemalige Innenminister Xavier Espot neuer Regierungschef wird.

8. April 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang