Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


JUSTIZ/9006: Kriminalität und Rechtsprechung - 15.03.2019 (SB)


MELDUNGEN


30jähriger Afrikaner bei Abschiebeeinsatz durch Schuß verletzt

In einer Flüchtlingsunterkunft in Bad Honnef-Aegidienberg bei Bonn ist am frühen Freitagmorgen ein Mann aus dem Senegal von der Polizei angeschossen worden. Laut Behördenangaben sollte der 30jährige in seine Heimat abgeschoben werden. Dagegen setzte sich der Mann zur Wehr und griff offenbar zu einem Messer. Ein Bezirksbeamter gab darauf einen Schuß aus seiner Dienstwaffe ab, die den Senegalesen am Arm traf. Er wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Die Kölner Kriminalpolizei nahm gemeinsam mit der Bonner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen auf, um den genauen Hergang des Geschehens zu klären.

15. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang