Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8799: Aus Parlament und Gesellschaft - 20.08.2018 (SB)


MELDUNGEN


CDU-Spitze gegen Zusammenarbeit mit der Linken

In der CDU-internen Debatte über mögliche Bündnisse mit der Linken hat die Parteiführung am Montag eindeutig Stellung bezogen. Für die CDU komme eine Zusammenarbeit weder mit Linken noch mit der AfD in Frage, sagte Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer im Anschluß an die erste Sitzung der Spitzengremien nach der Sommerpause. Der Graben zwischen der CDU und der Linken sei mit Blick auf die Vergangenheit und die ideologische Basis groß.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hatte sich dafür ausgesprochen, künftig eine Zusammenarbeit mit der Linken in ostdeutschen Bundesländern zu erwägen und damit heftigen Widerspruch in seiner Partei ausgelöst. Parteichefin Angela Merkel erteilte Bündnissen mit der Linkspartei eine Absage. Führende CDU-Politiker aus Ostdeutschland dagegen wollen Gespräche mit der Linken nicht von vornherein ausschließen.

20. August 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang