Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8832: Aus Parlament und Gesellschaft - 23.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


Innenminister Seehofer hält an Maaßen fest

Vor den geplanten Beratungen der Koalitionsspitzen im Bundeskanzleramt über eine Neubewertung der Causa Maaßen schloß Innenminister Horst Seehofer eine Entlassung des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten strikt aus. Den Vorwurf, Maaßen sei rechtslastig oder vertrete rechtsextremistische Positionen, wies er in einem Gespräch mit der Bild am Sonntag entschieden zurück. Maaßen sei ein hochkompetenter und integrer Mitarbeiter, sagte der CSU-Chef dem Blatt. Der SPD warf Seehofer eine Kampagne gegen den ehemaligen Inlandsgeheimdienstchef vor. Maaßen war wegen seinen Äußerungen zu rechtsgerichteten Ausschreitungen nach dem Tod eines Deutschen im sächsischen Chemnitz massiv in die Kritik geraten.

23. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang