Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8848: Aus Parlament und Gesellschaft - 09.10.2018 (SB)


MELDUNGEN


Baerbock: Regierung tritt beim Klimaschutz auf die Bremse

Einen Tag vor den Beratungen der EU-Umweltminister über eine Verringerung des CO2-Ausstoßes bei Verbrennungsfahrzeugen fordern die Grünen von der Bundesregierung deutlich mehr Anstrengungen beim Klimaschutz. Immer wenn die EU vorangehen wolle, trete Deutschland mit voller Kraft auf die Bremse, kritisierte Parteichefin Annalena Baerbock in einem Gespräch mit der Rhein-Neckar-Zeitung die Klimapolitik der Bundesregierung.

Nach Ansicht des Weltklimarats IPPC lassen sich die Risiken der Erderwärmung durch die angestrebte Begrenzung auf 1,5 Grad einigermaßen einschränken. Allerdings seien erhebliche zusätzliche Anstrengungen notwendig, um dieses Ziel zu erreichen, heißt es in einem am Montag veröffentlichten Sonderbericht des IPPC.

9. Oktober 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang