Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8882: Aus Parlament und Gesellschaft - 12.11.2018 (SB)


MELDUNGEN


SPD und Grüne fordern zügigen Rücktritt Seehofers

Nach der Ankündigung von Horst Seehofer, Anfang des kommenden Jahres den Posten des CSU-Parteichefs aufzugeben, fordern die Grünen im Bundestag seinen sofortigen Verzicht auf das Amt des Bundesinnenministers. Wenn es um die Innere Sicherheit in unserem Land gehe, dürfe es keine weitere Hängepartie geben, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt in einem Gespräch mit dem Berliner Tagesspiegel. Seehofer sollte umgehend auch als Innenminister zurücktreten und nicht noch weitere Monate im Amt bleiben. Auch Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) rief den Innenminister zum Rücktritt auf, weil ein Neustart der Koalition sonst nicht gelingen könne. Seehofer sollte jetzt Haltung zeigen und Verantwortung für seine schweren politischen Fehler übernehmen, sagte Oppermann der Rheinischen Post.

12. November 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang