Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8886: Aus Parlament und Gesellschaft - 16.11.2018 (SB)


MELDUNGEN


CSU-Chef Seehofer will Mitte Januar von seinem Posten zurücktreten

Bundesinnenminister Horst Seehofer will sein Amt als CSU-Chef auf einem Sonderparteitag am 19. Januar 2019 zur Verfügung stellen. Das gab Seehofer am Freitag in München bekannt. Wie lange er das Amt des Bundesinnenministers noch ausüben will, ließ er offen. Als aussichtsreichste Bewerber für den CSU-Vorsitz gelten Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und CSU-Vize Manfred Weber. Der bisher ebenfalls zum Favoritenkreis gezählte Alexander Dobrindt, derzeit CSU-Landesgruppenchef im Bundestag, erklärte am Donnerstag, daß er nicht für den CSU-Chefposten kandidieren werde.

16. November 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang