Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8932: Aus Parlament und Gesellschaft - 01.01.2019 (SB)


MELDUNGEN


Grüne fordern mehr Unterstützung für neue Bundesländer

Bei der Einrichtung neuer Bundesbehörden sollten nach Ansicht der Grünen ostdeutsche Standorte bevorzugt werden. Die Bundesregierung müsse ab sofort jede neue Bundesbehörde und jede neue Forschungseinrichtung in Ostdeutschland ansiedeln, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Politikerin erinnerte dabei an einen Bundestagsbeschluß aus dem Jahr 1992, wonach Bundesbehörden und Forschungseinrichtungen bevorzugt im Osten entstehen sollten. Seither habe die Bundesregierung lediglich fünf solcher Einrichtungen im Osten angesiedelt, aber 20 im Westen. In Hinblick auf die ungleichen Lebensverhältnisse in den alten und neuen Bundesländern sprach sich Göring-Eckardt zudem für den Erhalt des Solidaritätszuschlags aus.

1. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang