Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8982: Aus Parlament und Gesellschaft - 20.02.2019 (SB)


MELDUNGEN


Landtagswahl in Thüringen - SPD verzichtet auf Ministerpräsidentenamt

Die SPD in Thüringen will bei der Landtagswahl im Oktober keinen eigenen Kandidaten für das Ministerpräsidentenamt aufstellen. Nach einem Wahlergebnis von rund zwölf Prozent bei der Wahl 2014 wäre eine solche Kandidatur für die Wähler nicht verständlich gewesen, begründete Landesparteichef Wolfgang Tiefensee den Verzicht. Seine Partei strebe aber eine Fortsetzung der rot-rot-grünen Koalition in Erfurt an. Der Freistaat wird derzeit vom Linken-Politiker Bodo Ramelow regiert.

20. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang