Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8522: Tragisches und Kurioses - 14.11.2017 (SB)


MELDUNGEN


Umweltschützer klagen gegen Norwegen wegen Ölbohrungen in der Arktis

Mehrere Umweltschutzorganisationen klagen gegen die norwegische Regierung wegen der Vergabe von Öl- und Gasbohrlizenzen in der Barentssee. Diese könnten das arktische Ökosystem gefährden, argumentieren die Umweltschutzorganisationen Greenpeace Norwegen, Natur og Ungdom (Natur und Jugend) sowie die Grandparents Climate Campaign in dem heute in Oslo beginnenden Prozeß. Die Fördervorhaben widersprächen außerdem der norwegischen Verfassung und dem Pariser Klimaabkommen von 2015, das Norwegen unterzeichnet habe. Die norwegische Verfassung sieht seit 2014 das Recht auf eine unversehrte Natur vor.

14. November 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang