Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8820: Tragisches und Kurioses - 11.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


Tod der Teilnehmer der Franklin-Expedition bleibt rätselhaft

Die gescheiterte Durchquerung der Nordwestpassage durch den britischen Polarforscher und Marineoffizier John Franklin, bei der alle 129 Besatzungsmitglieder starben, beschäftigt Forscher bis heute. Ein neunköpfiges Archäologenteam der in Ottawa ansässigen Regierungsorganisation Parks Canada sucht derzeit in dem 2014 vor King William Island aufgespürten Wrack der "HMS Erebus" nach Spuren, die erklären können, was deren und den Besatzungsmitgliedern der "HMS Terror" widerfuhr. Die These, daß die Teilnehmer der 1848 gestarteten Expedition durch das mit Blei verunreinigte Metall ihrer Konserven vergiftet wurden, konnten Wissenschaftler inzwischen widerlegen.

11. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang