Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8837: Tragisches und Kurioses - 29.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


Mehr als 380 Tote nach Erdbeben in Sulawesi

Ein schweres Erdbeben mit Magnitude 7,5 im Norden der indonesischen Insel Sulawesi hat mehr als 380 Menschenleben gefordert. Mehr als 540 Menschen seien zudem verletzt worden, als eine bis zu eineinhalb Meter hohe Flutwelle über die Provinzhauptstadt Palu hereinbrach und zahlreiche Gebäude zum Einsturz brachte, teilte die nationale Katastrophenschutzbehörde mit. Nach Einschätzung der Behörde war der Tsunami keine direkte Folge des Erdbebens gewesen, sondern von im Meer abrutschenden Sedimentmassen im Mündungsbereich des Palu-Flusses ausgelöst worden. Wenige Stunden zuvor hat bereits ein Vorbeben mit Magnitude 6,0 viele Häuser einstürzen lassen.

29. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang