Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8861: Tragisches und Kurioses - 23.10.2018 (SB)


MELDUNGEN


2.400 Jahre altes Schiffswrack im Schwarzen Meer entdeckt

Archäologen haben im Schwarzen Meer das bislang älteste weitgehend unbeschädigte Schiffswrack gefunden. Es sei 23 m lang und liege 80 Kilometer vor der bulgarischen Küsten in rund 2.000 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund, teilte Professor Jon Adams, der leitende Wissenschaftler des Black Sea Maritime Archaeology Project (MAP), am Dienstag mit. Die Forscher vermuten, daß es sich bei den erstaunlich gut erhaltenen Überresten um ein 2.400 Jahre altes griechisches Handelsschiff handelt. Das Alter des Schiffes wurde mit der Radiokarbonmethode festgestellt. Bei der Kartierung des Schwarzmeerbodens vor der Küste Bulgariens mit Hilfe eines Sonars und eines ferngesteuerten Tiefseekamera-Systems entdeckten die Wissenschaftler noch weitere 60 Wracks, darunter römische Schiffe sowie eine Angriffsflotte der Kosaken aus dem 17. Jahrhundert.

23. Oktober 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang