Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8875: Tragisches und Kurioses - 06.11.2018 (SB)


MELDUNGEN


Angler zieht Baby aus dem Meer

In Neuseeland hat ein Angler ein 18 Monate altes Kleinkind aus dem Meer gezogen. Er hatte das leblos erscheinende Kind zunächst für eine Puppe gehalten. Der Junge gehörte zu einer Familie, die auf einem Campingplatz am Strand zeltete. Die Eltern hatten ihn für kurze Zeit im verschlossenen Zelt gelassen, das er unbemerkt verließ. Der Junge hat sich offenbar nur kurze Zeit im Wasser aufgehalten. Er wurde nach einer Untersuchung durch Sanitäter in ein Krankenhaus gebracht. Unter anderem die BBC und Lokalzeitungen berichteten von der Rettung des Kindes.

6. November 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang