Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8909: Tragisches und Kurioses - 10.12.2018 (SB)


MELDUNGEN


Undichte Ölquelle bedroht Mississippi River Delta

Acht Jahre nach der folgenschweren Explosion der Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko, deren auslaufendes Öl die Küste zwischen den US-Bundesstaaten Louisiana und Alabama verseuchte, droht dem Pelican State an der Mündung des Mississippi River möglicherweise eine weitere Umweltkatastrophe. An einer Rohölförderstelle der US-Ölfirma Hilcorp im Rattlesnake Bayou, südwestlich von Port Sulphur, ist nach Angaben der Coast Guard New Orleans am Sonntag ein Leck aufgetreten, das bisher nicht geschlossen werden konnte. Die vom Eigner der Bohrstelle beauftragte Firma Wild Well Control versucht derzeit, daß ins Meer sprudelnde Öl zu stoppen. Wieviel Liter Rohöl bereits ausgelaufen sind, war zunächst unklar. Nach offiziellen Angaben fördert die Anlage täglich bis zu 21.000 Liter Erdöl.

10. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang