Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8948: Tragisches und Kurioses - 18.01.2019 (SB)


MELDUNGEN


Japanisches Unternehmen will künstliche Sternschnuppen erzeugen

Das japanische Unternehmen Astro Live Experiences (ALE) hat einen Satelliten in den erdnahen Weltraum befördert, mit dem erstmals ein künstlicher Meteoritenschauer erzeugt werden soll. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Jiji Press hob am Freitagmorgen eine kleine Epsilon-4-Rakete mit seiner Nutzlast an Bord von der Startanlage Uchinoura in der Präfektur Kagoshima ab. Der Satellit beherbergt bis zu 400 speziell hergestellte Kugeln, die im Frühjahr 2020 freigesetzt und anschließend in der Erdatmosphäre verbrennen werden. An dem Projekt beteiligen sich unter anderem die Tohoku Universität und die Tokyo Metropolitan Universität.

18. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang