Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8968: Tragisches und Kurioses - 07.02.2019 (SB)


MELDUNGEN


Behörden in Heidelberg warnen vor blauverfärbtes Trinkwasser

Eine bisher nicht identifizierte Substanz hat heute das Trinkwasser in Teilen Heidelbergs und der angrenzenden Gemeinde Dossenheim blau verfärbt. Die Gesundheitsbehörde warnte nach Informationen des SWR am Donnerstagmorgen davor, das Leitungswassers zu trinken oder damit in Berührung zu kommen. Solange nicht klar sei, um welche Art von Verunreinigung es sich handele, dürfe das Wasser nur zur Toilettenspülung genutzt werden, teilte das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises in der baden-württembergischen Stadt mit. Den Bürgern im gesamten Stadtgebiet wurde empfohlen, sich einen Vorrat an Trink- und Brauchwasser anzulegen. Die Warnung wurde am Nachmittag wieder aufgehoben. Laut Behördenangaben war die Verfärbung "der natürlichen Schwankungsbreite in der Zusammensetzung des Wassers" geschuldet. Das Wasserwerk, das die Stadt bislang mit Trinkwasser versorgte, wurde vom Netz genommen.

7. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang