Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7698: Aus Forschung und Technik - 14.02.2018 (SB)


MELDUNGEN


Roskosmos verschiebt bemannten Flug zur Raumstation

Die russische Weltraumagentur Roskosmos hat den Start des bemannten Raumschiffs Sojus MS-08 zur Internationalen Raumstation ISS wegen technischer Probleme um mehrere Tage verschoben. Die Raumfahrer Oleg Artemjew, Andrew Feustel und Richard Arnold haben ihre Prüfungen im Sternenstädtchen bei Moskau erfolgreich absolviert und bereiten sich nun auf den für den 21. März angesetzten Start vor. Ursprünglich sollte die Mission am 15. März vom kasachischen Kosmodrom Baikonur beginnen.

14. Februar 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang