Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7865: Aus Forschung und Technik - 02.08.2018 (SB)


MELDUNGEN


NASA-Satellit TESS beginnt mit wissenschaftlichen Beobachtungen

Das im April mit Hilfe einer Falcon-Trägerrakete ins All gestartete NASA-Weltraumteleskop TESS (Transiting Exoplanet Survey Satellite), das nach mehreren komplexen Flugmanövern die Erde auf einer langgestreckten Umlaufbahn umrundet, hat mit den wissenschaftlichen Beobachtungen begonnen. Der mit vier 16,9 Megapixel-Kameras ausgerüstete Satellit soll die Helligkeit von Hunderttausenden Sternen mit bis zu 300 Lichtjahren Distanz zu unserer Sonne untersuchen. Dabei fahndet der Instrumententräger nach periodischen Verdunkelungen, die auf den Transit eines Planeten hindeuten. Die Mission ist zunächst auf zwei Jahre angesetzt. In dieser Zeit soll der Satellit rund 85 Prozent des Himmels durchforsten. TESS ist rund 200 Millionen Dollar teuer und als Nachfolger des Weltraumobservatoriums Kepler konzipiert, das in seinen neun Betriebsjahren mehr als 2.500 extrasolare Planeten außerhalb unseres Sonnensystems gefunden hat.

2. August 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang