Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7876: Aus Forschung und Technik - 13.08.2018 (SB)


MELDUNGEN


Rogosin und Bridenstine planen Krisentreffen

Der Generaldirektor von Roskosmos, Dimitri Rogosin, und NASA-Administrator Jim Bridenstine planen im Oktober ein erstes Treffen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Tass könnte die Zusammenkunft am 31. Oktober zum Start des russischen Frachtraumschiffes Progress MS-10 im kasachischen Baikonur stattfinden. Rogosin als auch Bridenstine erwarten von der Begegnung einen Beitrag zur Verbesserung der russisch-amerikanischen Beziehungen. In einem Gespräch mit dem Fernsehsender C-Span betonte Bridenstine, daß die NASA weiterhin eng mit Rußland in der Raumfahrt zusammenarbeiten wolle, um Astronauten in den Weltraum zu befördern und russische RD-180-Triebwerke für die Atlas V-Trägerraketen einzusetzen.

Als Reaktion auf die jüngsten US-Sanktionen erwägt Moskau, die Lieferungen der von der Firma NPO Energomasch hergestellten Raketenmotoren komplett einzustellen. Der sogenannte National Defense Authorization Act, der dieses Jahr vom US-Senat genehmigt wurde, würde den Verkauf der russischen Raketentriebwerke an US-Raumfahrtunternehmen nach 2022 ohnehin beschränken.

13. August 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang