Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7883: Aus Forschung und Technik - 20.08.2018 (SB)


MELDUNGEN


Astronomen finden Eisen in der Atmosphäre von KELT-9b

Wegen des geringen Abstands von nur rund fünf Millionen Kilometern zu seinem Zentralstern herrscht eine Oberflächentemperatur auf dem Exoplaneten KELT-9b von zirka 4.330 Grad Celsius. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen können sich in der Atmosphäre des 650 Lichtjahre von der Erde entfernten Gasriesen im Sternbild Schwan keine Moleküle bilden. Astronomen der Schweizer Universitäten in Genf und Bern entdeckten nun mit Hilfe des HARPS-Spektrographen am Galileo-Teleskop auf der Kanareninsel La Palma Eisen und Titan in der Gashülle. Die wegen der extremen Hitze nur in ihrer atomaren Form vorliegenden Metalle bestätigen die Annahme von Planetenforschern, daß nach dem Verdampfen leichterer Gase ein metallisches Gasgemisch übrigbleiben müsse. Die Untersuchung solcher sehr heißer Planeten liefere Aufschluß darüber, wie sich Atmosphären unter intensiver Sternstrahlung entwickeln, schreiben die Wissenschaftler im Fachmagazin Nature. Sie wollen die Atmosphären weiterer Extremwelten untersuchen.

20. August 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang