Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7902: Aus Forschung und Technik - 08.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


China legt Grundstein für neues Meeresüberwachungssystem

China hat einen neuen Erdbeobachtungssatelliten gestartet. Ein Nutzlasträger des Typs Langer Marsch-2C habe den Satelliten HY-1C vom Weltraumbahnhof Taiyuan in der nordchinesischen Provinz Shanxi aus erfolgreich in einen Erdorbit gebracht, berichtete die Agentur Xinhua am Freitag. Das von China Spacesat Co. Ltd. entwickelte Hightech-Gerät kann Chlorophyll- und Schwebstoffkonzentrationen und gelöste organische Stoffe, die die Meeresfarbe sowie die Temperaturen an der Meeresoberfläche beeinflussen können, erkennen. Laut Regierungsangaben sollen mit Hilfe der Daten Veränderungen in den chinesischen Küstengewässern dokumentiert und Vorhersage und Überwachung von Umweltkatastrophen verbessert werden.

8. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang