Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7906: Aus Forschung und Technik - 12.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


Experten beraten über Rechtsregeln für Aktivitäten im Weltraum

In Hinblick auf die rasant wachsende Zahl von Satelliten im erdnahen Weltraum steigt auch der Bedarf an Rechtssicherheit. Wer haftet, wenn Satelliten zusammenstoßen oder mit Weltraummüll kollidieren? Bislang gebe es keine richtigen Verkehrsregeln für das Universum, sagt Bernhard Schmidt-Tedd, der für Fragen des Weltraumrechts beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zuständig ist. Mit diesen und anderen Problemen beschäftigt sich die 1. UNO-Konferenz über Weltraumrecht und Weltraumpolitik in Moskau. An dem dreitägigen Treffen nehmen Vertreter aus mehr als 80 Staaten teil.

12. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang