Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7916: Aus Forschung und Technik - 23.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


Hüpfende Roboter erkunden Asteroiden

Die nächste Etappe der Forschungsmission der japanischen Weltraumagentur JAXA zum Asteroiden Ryugu hat begonnen. Die Raumsonde "Hayabusa 2" setzte erfolgreich zwei Mini-Roboter ab, die Temperaturmessungen durchführen und fotografische Aufnahmen von der Oberfläche des rund 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernten kosmischen Brockens machen sollen. Die beiden Minerva-Erkundungsroboter seien erfolgreich gelandet und haben erste Daten übermittelt, teilte JAXA-Projektleiter Yuichi Tsuda am Samstag mit. Zum Abschluß der Mission soll "Hayabusa 2" Oberflächenmaterial des Asteroiden einsammeln und diese Proben 2020 zur Erde bringen. Die Raumsonde war im Dezember 2014 in Japan gestartet und nach einer fast vierjährigen Flugreise Ende Juni in eine Umlaufbahn um ihren etwa 900 Meter durchmessenden Zielasteroiden eingeschwenkt.

23. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang