Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7945: Aus Forschung und Technik - 22.10.2018 (SB)


MELDUNGEN


Forscher identifizieren größten Proto-Superhaufen des frühen Kosmos

Wissenschaftler vom Observatorium für Astrophysik und Weltraumforschung (INAF) in Bologna haben mit Hilfe des VIMOS-Instruments am Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile die bislang größte und massereichste Struktur des frühen Universums gefunden. Wie aus einer Mitteilung der ESO hervorgeht, umfaßt die gigantische Ansammlung von Galaxien, die sich 2,3 Milliarden Jahre nach dem Urknall bildete, Billiarden Sonnenmassen. Der Proto-Superhaufen, den die Astronomen Hyperion nennen, befindet sich demnach im unscheinbaren Sternbild Sextant und ähnelt Strukturen wie dem Virgo-Superhaufen, zu der auch das Milchstraßensystem gehört.

22. Oktober 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang