Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7958: Aus Forschung und Technik - 04.11.2018 (SB)


MELDUNGEN


Rußland erweitert seine GLONASS-Flotte

Vom militärischen Raketenstartplatz Plessezk im nordrussischen Gebiet Archangelsk startete am Samstag eine Trägerrakete von Typ Sojus-2.1b mit einem Navigationssatelliten an Bord. Wie das Bahnverfolgungs- und Satellitenkontrollzentrum der russischen Luft- und Weltraumverteidigungskräfte in Krasnoznamensk westlich von Moskau mitteilte, verlief die Mission erfolgreich. Demnach erreichte der neue GLONASS-M-Satellit wenige Stunden nach dem Start seinen Zielorbit, so daß die Inbetriebnahmephase eingeleitet werden konnte. Das vom russischen Verteidigungsministerium betriebene und finanzierte globales Navigationssatellitensystem GLONASS ist seit mehreren Jahren als eine erste Alternative zum amerikanischen System GPS weltweit verfügbar.

4. November 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang