Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7997: Aus Forschung und Technik - 13.12.2018 (SB)


MELDUNGEN


Letzte Videoschaltung mit ISS-Astronaut Gerst gescheitert

Der deutsche Raumfahrer Alexander Gerst und seine Crew werden am 20. Dezember von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückkehren. Seit dem 8. Juni haben der 42jährige Geophysiker und seine Kollegen eine Vielzahl von wissenschaftlichen Experimenten in der Umlaufbahn ergebnisreich durchgeführt. Eine letzte Videokonferenz mit dem Europäischen Astronautenzentrum in Köln vor der Abreise verlief allerdings enttäuschend. Minutenlang war kaum ein Ton zu hören. Dann verschwand auch der lächelnd in die Kamera blickende Gerst von der Bildfläche. Pressesprecher Marco Trovatello entschuldigte sich anschließend bei den angereisten Journalisten für die Übertragungspanne. Bisher sei so etwas noch nicht passiert. Viele brennende Fragen der Pressevertreter, beispielsweise nach dem Loch in der Sojus-Kapsel, blieben somit offen.

13. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang