Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8012: Aus Forschung und Technik - 28.12.2018 (SB)


MELDUNGEN


Flughöhe der ISS korrigiert

Die Flugbahn der Internationalen Raumstation ISS ist am 27. Dezember routinemäßig angehoben worden. Nach Informationen der russischen Weltraumbehörde Roskosmos wurden in der Nacht zum Donnerstag die Triebwerke des am Heck des Stationsmoduls Swesda angekoppelten Transportschiffs Progress MS-10 gezündet und brannten dann rund fünfeinhalb Minuten lang. Das auch als Reboost bezeichnete Manöver erhöhte die Fluggeschwindigkeit und die Bahnhöhe der Station. Laut Roskosmos umkreist die ISS die Erde nunmehr auf einer elliptischen Bahn zwischen 404,4 und 422,8 Kilometern Höhe. Die Kurskorrektur erfolgte demnach in Vorbereitung für die Ankunft des Raumschiffes Sojus MS-12 im März. Der Start von Sojus MS-12 mit dem Russen Alexei Nikolajewitsch Owtschinin und den Amerikanern Tyler N. Hague und Christina Hammock-Koch vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan ist für den 28. Februar geplant.

28. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang