Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8022: Aus Forschung und Technik - 07.01.2019 (SB)


MELDUNGEN


Andere Nationen könnten von Chinas Weltraumerfahrung profitieren

Der Generaldirektor der Europäischen Raumfahrtagentur ESA, Johann-Dietrich Wörner, plädiert für eine stärkere internationale Zusammenarbeit mit China. Er habe in der Vergangenheit immer wieder darauf hingewiesen, daß China ein beeindruckendes Raumfahrtprogramm verfolge, sagte Wörner vor wenigen Tagen in Darmstadt nach der Landung der chinesischen Sonde "Chang'e 4" auf der dunklen Seite des Mondes. Er sei sich sicher, daß die Chinesen ihre neuen Erkenntnisse mit anderen Ländern teilen werden.

7. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang