Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8035: Aus Forschung und Technik - 20.01.2019 (SB)


MELDUNGEN


Lage der ISS-Raumstation routinemäßig korrigiert

Mit den Triebwerken des am Heck des Stationsmoduls Swesda angekoppelten Transportschiffs Progress MS-10 wurde die Umlaufbahn der Internationalen Raumstation ISS innerhalb weniger Wochen erneut korrigiert. Wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte, brannten die Triebwerke des Frachters am Freitagabend nach ihrer Zündung 500 Sekunden lang, also mehr als acht Minuten. Nach Abschluß des Manövers bewegt sich die Station jetzt rund 407 Kilometer über der Erde. Die Lage der ISS wird regelmäßig berichtigt, wenn die Station an Höhe verliert. Die aktuelle Bahnanhebung um 1,8 Kilometer erfolgte laut Roskosmos in Vorbereitung für die Ankunft der Sojus-Kapsel MS-12 mit den Raumfahrern Alexej Nikolajewitsch Owtschinin, Tyler N. Hague und Christina Hammock-Koch im März. Die Flugbahn der Station war zuletzt Ende Dezember angehoben worden.

20. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang